Die Accessoires sind farbig in diesem Herbst. / Foto: Sabine Burkardt

Draußen 30 Grad warm: Elf Models präsentieren Wintermode im Hünfelder Kolpinghaus

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Was trägt Frau in Herbst und Winter? Antworten gab es bei der Modenschau von Andrea Mode im Kolpinghaus Hünfeld. Um sich auf die Modenschau einzulassen, musste man vergessen, dass es draußen vor der Tür noch 30 Grad warm war.

Von unser Mitarbeiterin Sabine Burkardt

Die Mode, die in 34 Durchgängen von elf Models präsentiert wurde, war ausschließlich für die kalten Tage gedacht. An den Damen waren weite, knöchellange Culette-Hosen und elegant geschnittene Wollmäntel zu sehen. Lässige Blusen, feine Shirts und Strick-Pullis zeigten sich in Khaki,- Orange- und Beerentönen sowie Blaunuancen, gerne kombiniert mit Rosé.

Farbig waren auch die Accessoires: Handtaschen, praktische Roll-Koffer und Rucksäcke präsentierte G.G. Hodes aus Hünfeld. Komplettiert wurden die Outfits durch passende Schuhe, gezeigt vom Arzeller Schuhhaus Zentgraf. Auch hier waren neben gedeckten Farben einige knallbunte Exemplare zu entdecken. „Und bequem sind sie obendrein auch noch”, verriet ein Model. Bequem sah auch die süße Nachtwäsche von „Wäsche hautnah” aus, die schon beim bloßen Hinschauen für Wohlgefühl sorgte.

Nach der zweistündigen Modenschau setzten sich die Zuschau im Foyer bei Sekt und Knabbereien mit dem Gesehenen auseinander. „Ich fand am besten, dass hier alltagstaugliche Mode für alle Altersklassen und Figurformen gezeigt wurde”, sagte eine Zuschauerin.

Viele fanden es toll, dass die Mode von einheimischen Damen vorgeführte wurde. Zum Beispiel von Mariola Libur, die spontan für ein Model eingesprungen war. „Ich habe heute morgen erst Bescheid bekommen. Dann wurde schnell alles anprobiert und los ging’s. Es hat mir so viel Spaß gemacht”, meint die Hünfelderin.

Das könnte Sie auch interessieren