Foto: Polizei

Einbruchserie in Hünfeld: Foto des Verdächtigen veröffentlicht

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Nach der Serie von über 20 Einbrüchen in Wohnhäuser und Gartenhütten im Raum Hünfeld und Burghaun fahndet die Polizei jetzt mit einem Foto nach dem Täter.

Wie bereits berichtet, konnten die Ermittler der Fuldaer Kriminalpolizei die jüngsten Einbrüche im Hünfelder Land mit einer Serie gleichgelagerter Einbrüche, die vor fast genau einem Jahr im Bodenseeraum begangen wurde, zusammenführen. Die Beamten der Fuldaer Kripo versprechen sich nun von der Veröffentlichung des Fotos neue Hinweise auf die Identität des Täters. Möglicherweise gibt es Zeugen, die den abgebildeten Mann im Bereich der Kleingartenanlage "An den Siechengärten" in Hünfeld gesehen haben. Hier lag vermutlich der Unterschlupf des Einbrechers während seiner Taten in Hünfeld und Burghaun. Außerdem gehen die Ermittler davon aus, dass der Täter sich in Geschäften, Restaurants oder Imbissen in der Nähe mit Lebensmitteln versorgt hat. Die gesuchte Person ist zwischen 40 und 50 Jahren alt und etwa 1,80 Meter groß. Er hat einen dunklen Teint und eine schlanke, sehr athletische Figur. Bei den Einbrüchen im Hünfelder Land trug der Täter meist eine dunkle Mütze und dunkle, funktionale Oberbekleidung.

Außerdem hatte er festes Schuhwerk, möglicherweise Wanderschuhe, an. Er dürfte oft mit einem Fahrrad unterwegs gewesen sein. / val Hinweise zur Identität des Täters bitte an die Polizei in Fulda unter (0661) 10 50, jede andere Polizeidienststelle oder an die Onlinewache. Hier finden sie die Links zu den bereits erschienen Artikeln zur Einbruchserie in Burghaun: Einbruchserie: Ruhige Nacht in Burghaun und Hünfeld Einbruchserie geht weiter Schon wieder Einbrüche im Raum Hünfeld Einbruchserie in Hünfeld und Burghaun Vier Einbrüche in Burghaun

Das könnte Sie auch interessieren