Team im Tor: Der Vorstand des neuen SPD-Ortsverbands mit Gästen und Geehrten. Foto: SPD

Eine SPD für die ganze Marktgemeinde – drei Ortsverbände haben sich neu organisiert

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Burghaun - Die neue Einheit ist da: Aus den bislang eigenständigen drei Gruppierungen in Burghaun, im Kiebitzgrund und in Rothenmoor ist der „SPD-Ortsverein Marktgemeinde Burghaun“ geworden. Vorsitzender des fusionierten Verbands ist Rolf Lambertz (Burghaun). Das teilt die Partei in einer Pressenotiz mit.

Der Weg zur Einheit war reich an Formalien: Vor der Gründungsversammlung des neuen Verbands mussten die bisherigen Ortsvereine aufgelöst werden. Diese Auflösungsbeschlüsse wurden getrennt in jedem Ortsverein gefasst.

Vorteile des Zusammenschlusses überwiegen

Diese Entscheidungen seien den Mitgliedern nicht leicht gefallen, da die Geschichte der Ortsvereine weit in die Zeit vor dem Zusammenschluss der Ortsteile zur Marktgemeinde Burghaun zurückreiche. Selbstständigkeit und gewachsene Strukturen hätten aufgegeben werden müssen, betont die Partei. Die Vorteile des Zusammenschlusses hätten jedoch überwogen, betonten die Sozialdemokraten.

Denn die SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung arbeite ja schon seit Gründung der Großgemeinde Burghaun als eine Einheit aus Mitgliedern aller drei Ortsvereine. Mit einem Vorstand für die ganze Marktgemeinde Burghaun statt bisher derer drei könne man nun aktuelle Themen schneller und kompakter an die Bürgerinnen und Bürger heranbringen und effektiver diskutieren.

Mitglieder wurden geehrt

Nach den Statuten der SPD musste der Unterbezirk Fulda der Organisationsänderung an der Burghauner Basis zustimmen. Daher leitete der stellvertretende Vorsitzende des Unterbezirks, Bernhard Lindner, die Gründungsversammlung. Das Ergebnis wurde noch am selben Abend vom parallel tagenden Unterbezirksvorstand bestätigt. Nun stand der Neuwahl des Vorstandes des Ortsvereins Marktgemeinde Burghaun (siehe Kasten) nichts mehr in Wege.

Die Partei nutzte den Abend auch, um Mitglieder zu ehren. Ausgezeichnet wurden Rudi Gutperl (50-jährige Mitgliedschaft), Heidi Heil und Gerhard Kaiser (40 Jahre aktiv dabei) und Uwe Heil (25 Jahre). Vorsitzender Rolf Lambertz und weitere Vorstandmitglieder dankten den Geehrten. / zi

Das könnte Sie auch interessieren