Hier sieht es nach Arbeit aus: Der Rohbau des ersten Gebäuderiegels der neuen Lichtbergschule ist bereits erkennbar.
+
Hier sieht es nach Arbeit aus: Der Rohbau des ersten Gebäuderiegels der neuen Lichtbergschule ist bereits erkennbar.

Bewegung in der Marktgemeinde

Bauarbeiten in Eiterfeld: Neue Lichtbergschule wächst - Projekt beim Rathaus verharrt

  • Harry Wagner
    vonHarry Wagner
    schließen

Wer durch die Marktgemeinde Eiterfeld spaziert, dem fällt auf: Bei einem geplanten Bauprojekt ist noch keine Bewegung zu erkennen, bei einem anderen schreiten die Arbeiten zügig voran. 

Eiterfeld - Während der erste Trakt beim Neubau der Lichtbergschule Eiterfeld bereits Gestalt annimmt, ist eine Brachfläche hinter dem Rathaus, auf der der Burghauner Projektierer Alexander Hohmann unter anderem die Errichtung eines Mehrfamilienhauses mit barrierefreien Wohnungen geplant hat, noch unangetastet. Auch ein Biergarten der benachbarten Kneipe „Zum Bierbrauer“ soll auf dem Gelände Platz finden – einem „Top-Standort“, wie Eiterfelds Bürgermeister Hermann-Josef Scheich das Areal einst bezeichnet hat, das rund 7000 Quadratmeter misst.

Nach Informationen unserer Zeitung ist es zwischen dem Eigentümer der Fläche und dem Projektierer allerdings noch zu keinem Abschluss gekommen. Beide äußerten sich auf Anfrage nicht zur Sachlage. (Lesen Sie auch: Eiterfeld muss Rücklagen angreifen: Bürgermeister Scheich bringt Haushalt ein)

Eiterfeld: Bauarbeiten an Lichtbergschule gehen voran - Rathaus-Projekt stockt

Ihre Aufgaben betreffend habe die Gemeinde sämtliche Voraussetzungen für das Projekt geschaffen, bis hin zur Satzungsreife des Bebauungsplans, wie Bürgermeister Scheich betont. Im Mai vorigen Jahres hatten die Eiterfelder Gemeindevertreter der Bauleitplanung für dieses Projekt grünes Licht gegeben.

Den Planungszustand längst hinter sich gelassen hat die Lichtbergschule Eiterfeld, deren Neubau mit 25 Millionen Euro veranschlagt ist. Ziel des Landkreises Fulda als Schulträger ist es, dort die modernste Schule des Kreises zu bauen. Am Standort der inzwischen abgerissenen alten Arbeitslehre wächst derzeit der erste Gebäuderiegel empor, in den im Frühjahr kommenden Jahres die Schulverwaltung einziehen soll. „Die Arbeiten an der Lichtbergschule Eiterfeld gehen ohne größere Schwierigkeiten vonstatten und liegen im Zeitplan“, erklärt der Landkreis auf Anfrage. Die Rohbauarbeiten für den ersten Riegel seien inzwischen zu rund zwei Dritteln abgeschlossen. Das Gebäude der ehemaligen Schule für Lernhilfe ist umgebaut worden. Dort sind Räume für den Kunstunterricht entstanden.

Für den Präsenzunterricht seien, wie der Landkreis betont, keine nennenswerten räumlichen Engpässe zu erwarten. Während der weiteren Bauphase, in der die bestehenden Gebäude der Abrissbirne zum Opfer fallen werden, wird der Unterricht in zahlreichen Container-Modulen stattfinden, die zu einer mehrstöckigen Einheit zusammengefasst sein werden. Deren Bezug ist ebenfalls fürs Frühjahr 2022 geplant. Bereits im Jahr 2015 hatte der Kreis den Neubau der Lichtbergschule beschlossen. Etwa zehn Jahre später, also 2025, soll das ambitionierte Projekt dann fertiggestellt sein.

Das könnte Sie auch interessieren