Der Mast steht, die Antenne muss noch drauf: Die Mobilfunklösung für Haselstein ist einen Schritt näher gerückt. / Foto: Thomas Bug

Ende der Haselsteiner Funkloch-Zeit naht: Telekom errichtet Sendemast am Schweinsberg

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Haselstein - Der Sendemast, der endlich den Handy-Empfang in Haselstein ermöglichen soll, steht. Ende der vergangenen Woche gelang es, das 30-Meter-Stück zum endgültigen Standort zu bugsieren. Das teilte die Gemeinde Nüsttal jetzt mit.

Von unserem Redaktionsmitglied Hartmut Zimmermann:

In einem ersten Anlauf im Spätherbst war die Aktion gescheitert, am vergangenen Freitag wurde endlich der Mobilfunkmast in exponierter Lage am Schweinsberg aufgestellt.

Nun liege es an der Telekom, die Installation der Funktechnik und den Anschluss an das Netz voranzutreiben, schreibt die Gemeinde Nüsttal in einer Mitteilung.

Das Unternehmen hatte schon im Oktober 2017 darauf hingewiesen, dass eine „Verbundlösung“ geplant sei: Um „Funklöcher“ in den Tälern zu vermeiden und die Versorgung auch in den Hünfelder Stadtteilen Großenbach und Kirchhasel zu verbessern, solle parallel ein Mast bei Großenbach gebaut werden. Dieser könnte nach Telekom-Informationen vom Oktober 2017 bis Ende März diesen Jahres stehen.

Einen ausführlicheren Bericht zu dem Thema lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Hünfelder Zeitung und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren