Symbolfoto: picture alliance

Der Fahrer betrunken, die Straße gesperrt, die Geschwindigkeit zu hoch: Bildstock in Hünfeld komplett zerstört

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Nicht nur, dass er leicht alkoholisiert einen für Pkw gesperrten Wirtschaftsweg entlang fuhr: Der 25-Jährige drückte dabei Donnerstagabend auch so sehr auf‘s Gas, dass er von der Straße abkam und einen Bildstock zwischen Roßbach und Hünfeld zerstörte.

Auf der winterglatten Fahrbahn kam der Fordfahrer bei nicht angepasster Geschwindigkeit gegen 18.48 Uhr nach links ab, überfuhr einen Graben und rammte den Bildstock. Der zerbarst durch den Aufprall. In einem Umkreis von 12 Metern verteilten sich die Trümmer. Erst nach weiteren 18 Metern kam das Auto zu stehen.

Nach Angaben der Polizei hatte der 25-Jährige dabei noch Glück im Unglück: Neben dem Bildstock stand ein Baum, den er nur knapp verfehlte. Der im schwer beschädigten Auto installierte Notrufassistent alarmierte selbstständig den Rettungsdienst.

Die eine Stunde nach dem Unfall alarmierte Polizei stellte bei dem Fahrer eine leichte Alkoholisierung fest. Blutentnahmen wurde angeordnet und der Führerschein vorläufig sichergestellt. Der Bildstock wurde bei dem Unfall total zerstört, auch am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. /lua

Das könnte Sie auch interessieren