Sport- und Freizeitanlage im Hünfelder Stadtpanorama
+
Der Spielplatz sollte schon im März eröffnet werden.

Kein Besuch möglich

215.000-Euro-Investition muss vorerst gesperrt bleiben

Die neue Spiel-, Sport- und Freizeitanlage am Stadtpanorama in Hünfeld bleibt bis auf Weiteres gesperrt. Die Eröffnung des Platzes war eigentlich für Ende März geplant.

Bürgermeister Benjamin Tschesnok (CDU) erklärt, er sei sehr dankbar, dass sich Eltern und Kinder an die gesetzlichen Vorgaben hielten, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Der neue Spielplatz war entstanden, nachdem der bisherige Spielplatz an der Molzbacher Straße einem Vorhaben des sozialen Wohnungsbaus weichen musste. Dort entstehen insgesamt 28 Wohnungen.

Platzeröffnung hängt von Entwicklung der Corona-Auflagen ab

Weil in der Nachbarschaft auch die Skateranlage steht, hatte die Kommission für Kinder und Jugendangelegenheiten angeregt, einen größeren Spielplatz zu schaffen, der auch attraktiv für größere Kinder ist. Das wurde bei der Auswahl der Spielgeräte berücksichtigt, die rund 75.000 Euro kosteten. Die Tiefbau- und Landschaftsarbeiten schlugen mit 110.000 Euro zu Buche.

Weitere Mittel waren erforderlich für einen Parkplatz und für die Schaffung von Fußwegen in die Wohngebiete Südlich Molzbacher Straße, Stadtpanorama und Wartburgring. Wann der Platz eröffnet werden kann, hänge von der weiteren Entwicklung ab. Immerhin könne nun erst mal das frisch angesäte Gras fest verwurzeln, erklärt Tschesnok.

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren