Ein Feuerwehrmann löscht einen Brand.
+
Die Feuerwehr konnte einen Mann nach einem Wohnhausbrand nur noch tot bergen (Symbolbild).

Brand in Friedewald

Feuer vernichtet Einfamilienhaus: Mann stirbt, Ehefrau kann sich retten

Ein 76-jähriger Mann ist bei einem Brand in Friedewald (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) ums Leben gekommen. Das Feuer war am Mittwochabend in dem Einfamilienhaus ausgebrochen.

Friedewald - Das Einfamilienhaus in Friedewald stand am Mittwoch gegen 21.40 lichterloh in Flammen, wie aus einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Osthessen hervorgeht. Wie das Feuer ausgebrochen war, ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Während die 77 Jahre alte Bewohnerin das brennende Haus selbst verlassen konnte und dabei nur leicht verletzt wurde, kam für ihren 76-jährigen Ehemann jede Rettung zu spät. Bei Löscharbeiten wurde die Leiche des Mannes in dem Haus gefunden.

Einen Tag zuvor hatte die Feuerwehr in Unterfranken eine Leiche aus einem brennenden Haus geborgen.

Die Feuerwehren aus Friedewald, Schenklengsfeld und Bad Hersfeld waren bis in die Morgenstunden mit der Brandbekämpfung sowie den Nachlöscharbeiten beschäftigt. „Das Haus ist nicht mehr bewohnbar“, teilt die Polizei mit. Den entstanden Sachschaden schätzen die Beamten auf 250.000 Euro. (lio)

Das könnte Sie auch interessieren