Distanzierte Führungsübergabe: Matthias Mackrodt (links) übergibt die Führung der 1. Einsatzhundertschaft an Michael Busse.
+
Distanzierte Führungsübergabe: Matthias Mackrodt (links) übergibt die Führung der 1. Einsatzhundertschaft an Michael Busse.

In kleiner Runde

Führungswechsel bei Bundespolizei: Michael Busse wieder Chef der 1. Einsatzhundertschaft

In kleiner Runde erfolgte kürzlich der offizielle Wechsel der Hundertschaftsführung der 1. Einsatzhundertschaft der Hünfelder Bundespolizei.

Hünfeld - Erster Polizeihauptkommissar Matthias Mackrodt, ein erfahrener Beamter mit einer großen Verwendungsbreite, hat jetzt die Führung der 1. Einsatzhundertschaft der Bundespolizeiabteilung Hünfeld abgegeben. Neuer und zugleich alter Chef der Einheit ist Michael Busse. Denn der Erste Polizeihauptkommissar war im Rahmen einer Beauftragung bereits früher drei Jahre lang Chef dieser Einheit gewesen, schreibt die Bundespolizei in einer Pressemitteilung.

An ihn gab Mackrodt, der die Leitungsaufgabe im Mai 2019 übernommen hatte, die Chefposition zurück. Der Abteilungsführer, Polizeidirektor Werner Friedrich, dankte Matthias Mackrodt für die menschliche, kompetente und engagierte Führung der Einheit und für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Bundespolizei Hünfeld: Michael Busse ist wieder Hundertschaftsführer

Dem neuen Hundertschaftsführer Michael Busse wünschte er interessante bereitschaftspolizeiliche Einsätze und viel Erfolg bei der erneuten Führung der 1. Einsatzhundertschaft. Busse trägt nun die Verantwortung für 124 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Einsatzhundertschaft verstärkt die Bundespolizeidirektionen oder Bundespolizeiinspektionen und unterstützt externe Bedarfsträger in bereitschaftspolizeilichen Lagen. Die aktuellen Einsatzschwerpunkte dieser Einheit sind grenzpolizeiliche Einsätze, Versammlungslagen und Einsätze im Rahmen der Gewaltprävention, berichtet die Bundespolizei. (zi)

Das könnte Sie auch interessieren