Die Kreisstraße zwischen Eiterfeld und Reckrod ist ab 5. Juli gesperrt.
+
Die Kreisstraße zwischen Eiterfeld und Reckrod ist ab 5. Juli gesperrt.

Bis Ende September

Diese Sperrung sorgt für Verwunderung: Straße Eiterfeld-Reckrod wird erneuert

  • Harry Wagner
    VonHarry Wagner
    schließen

Wer von Eiterfeld auf der Kreisstraße 153 Richtung Reckrod fährt, der wird darauf hingewiesen, dass diese Straße von 5. Juli bis voraussichtlich 25. September voll gesperrt sein wird. In der Bürgerschaft sorgt dies zum Teil für Verwunderung.

Eiterfeld - Die Straße sei in einem guten Zustand und er könne nicht verstehen, weshalb sie jetzt aufgerissen werde, sagt etwa ein Vertriebsfahrer, der regelmäßig auf dieser Strecke unterwegs ist. In der Tat: Wer vom Kernort aus Richtung Ortsteil fährt, der findet weitgehend eine glatte Asphaltpiste ohne „Rumpelfaktor“ vor. Am Ortseingang von Reckrod haben sich allerdings unübersehbare Risse im Belag gebildet.

Hessen Mobil spricht von „tiefen Rissen“ , die man beseitigen müsse. Wie Nico Beck aus der Presseabteilung der Straßenverkehrsbehörde auf Anfrage erklärt, sollen die Schäden beseitigt werden, um noch größeren Schäden vorzubeugen. „Die Baulänge streckt sich auf 1,4 Kilometer und wir müssen eine Vollsperrung vornehmen, damit die Sicherheit aller Beschäftigten und der Verkehrsteilnehmer gewährleistet ist“, so Beck. Der Linienverkehr werde teils über Gemeindestraßen sowie einen asphaltierten Wirtschaftsweg umgeleitet. Letztmals sei, so der Vertreter von Hessen Mobil, eine Fahrbahnerneuerung auf dieser freien Strecke vor 20 Jahren durchgeführt worden.

Diese Sperrung sorgt für Verwunderung: Straße Eiterfeld-Reckrod wird erneuert

Saniert wird auch die Ortsdurchfahrt Reckrod. „Dort geht es allerdings auch noch um Arbeiten an Wasserleitung und Kanal. Außerdem werden die Gehwege erneuert“, erklärt Bürgermeister Hermann-Josef Scheich, der die Bauarbeiten zwischen Eiterfeld und Reckrod als „absolut sinnvoll“ bezeichnet.

Die Maßnahme stellt quasi den „Lückenschluss“ für die Verbindung Eiterfeld – Reckrod – Wölf – bis zur Einmündung in die Landesstraße 3171 (Fürsteneck – Schenklengsfeld) dar. Die Teilstücke auf dieser Strecke wurden in den vergangenen Monaten sukzessive erneuert. (Lesen Sie hier: In Fulda können die Autofahrer aufatmen: In der Frankfurter Straße sind bis August die Sperrungen aufgehoben)

Gebaut wird demnächst auch im Eiterfelder Ortsteil Leimbach. Auch da geht es um eine Kreisstraße. Wie Scheich betont, sei die Verbindung nach Malges innerhalb der Leimbacher Ortslage teilweise in einem schlechten Zustand, die Fahrbahn müsse auf einem kurzen Stück erneuert werden. Hessen Mobil nennt noch keinen genauen Termin, spricht von „Sommer“ als Baubeginn.

Das könnte Sie auch interessieren