An der Landesgrenze zwischen Hessen und Thüringen bei Point Alpha ist ein Mann aus Hünfeld wiederbelebt und mit Hubschrauber ins Klinikum nach Fulda geflogen worden.
+
An der Landesgrenze zwischen Hessen und Thüringen bei Point Alpha ist ein Mann aus Hünfeld wiederbelebt und mit Hubschrauber ins Klinikum nach Fulda geflogen worden.

Polizei bittet um Hinweise

Reanimation bei Point Alpha: Rettungshubschrauber fliegt E-Bike-Fahrer (60) ins Klinikum Fulda

  • Sebastian Reichert
    VonSebastian Reichert
    schließen

Ein 60 Jahre alter Radfahrer aus Hünfeld ist nach einem Zusammenbruch direkt an der Landesgrenze zwischen Hessen und Thüringen an der Gedenkstätte Point Alpha von Verkehrsteilnehmern reanimiert worden

Rasdorf/Geisa - Der Mann wurde scheinbar leblos direkt an der Grenze zwischen Hessen (Rasdorf, Landkreis Fulda) und Thüringen (Geisa, Wartburgkreis) an der Gedenkstätte Point Alpha neben seinem Fahrrad gefunden. Zu dem Vorfall war es bereits am Freitagmittag gegen 12.30 Uhr gekommen.

Fulda: Reanimation bei Point Alpha - Hubschrauber fliegt E-Bike-Fahrer in Klinik

Das teilte Polizei aus Bad Salzungen am Samstag mit. Verkehrsteilnehmer kamen dazu und leisteten Erste Hilfe. Unter ihnen befanden sich zwei Krankenschwestern. Nach Angaben der Polizei sei der Mann nach erfolgreicher Wiederbelebung mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Fulda geflogen worden.

Wie ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage erklärte, kommt der Mann aus Hünfeld im Landkreis Fulda. Er war zum Zeitpunkt des Zusammenbruchs alleine unterwegs. Die genauen Hintergründe des Vorfalls sind auch am Sonntag noch unklar. Nach Polizei-Angaben gibt es derzeit keine Hinweise auf einen Verkehrsunfall.

Wenn jede Sekunde zählt: Unterwegs mit der ADAC Luftrettung

Die Polizei sucht nach Zeugen und fragt, wer den 60-Jährigen auf „seinem schwarzen E-Bike am Anstieg zu Point Alpha“ gesehen hat. Die Beamten bitten Zeugen, die Hinweise geben können, sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer (03695) 5510 melden.

Aufregung um einen anderen Helikopter-Einsatz gab es zuletzt auch im Vogelsbergkreis. Ein Bundeswehr-Hubschrauber war in einem Naturschutzgebiet auf einer geschützten Insel im im Vogelsberg gelandet. Der Naturschutzbund Nabu erstattete daraufhin Anzeige. (sar, dpa)

Das könnte Sie auch interessieren