1. Fuldaer Zeitung
  2. Hünfelder Land

Motorradfahrer stürzt auf der A7 - 61-Jähriger kommt verletzt ins Krankenhaus

Erstellt:

Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet auf einem Streifenwagen
Auf der A7 nahe Kirchheim kam es am Mittwochmorgen zu einem Alleinunfall eines Motorradfahrers. (Symbolfoto) © Stefan Puchner/dpa

Zu einem Alleinunfall auf der A7 kam es am Mittwochmorgen in Höhe der Anschlussstelle Kirchheim. Ein Motorradfahrer kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und stürzte.

Kirchheim - Ein 61-jähriger Fahrzeugführer aus Stuttgart befuhr mit einem Leichtkraftrad Yamaha YBR125 die vierspurige Autobahn in Fahrtrichtung Fulda. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam der Fahrer gegen 9:30 Uhr im Bereich einer Baustelle, in Höhe der Anschlussstelle Kirchheim, aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, touchierte mehrere Warnbaken und stürzte auf die Fahrbahn. Teile des Motorrades und der Baustelleneinrichtung verteilten sich daraufhin auf der Fahrbahn.

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer leisteten bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungssanitätern Erste Hilfe. Der verletzte Fahrer wurde anschließend zur weiteren Behandlung in ein Klinikum gebracht.

Hessen: Motorradunfall auf A7 - 61-Jähriger verletzt ins Krankenhaus

Die beiden linken Fahrstreifen mussten während der Bergungs- und Aufräumarbeiten sowie der Wiedereinrichtung der Baustellenabsicherung durch die Autobahnmeisterei Hönebach für etwa 60 Minuten gesperrt werden. (Lesen Sie auch: Kleintransporter verursacht Unfall und flüchtet - 56-Jähriger verletzt)

Der Verkehr in Fahrtrichtung Fulda wurde über die beiden rechten Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt, sodass es zu keinen nennenswerten Beeinträchtigungen des nachfolgenden Verkehrs kam. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2500 Euro geschätzt. (tw)

Auch interessant