Unbekannte haben 20 Kaninchen ausgesetzt (links).
+
Unbekannte haben 20 Kaninchen ausgesetzt (links).

Polizei ermittelt

Unbekannte setzen 20 verwahrloste Kaninchen in Bad Hersfeld aus - Passant rettet die Tiere

Unbekannte Täter haben 20 Kaninchen in einem schlechten gesundheitlichen Zustand in Bad Hersfeld ausgesetzt. Glücklicherweise fand ein Passant die hilflosen Tiere. Jetzt ermittelt die Polizei.

Bad Hersfeld - Ein aufmerksamer Passant fand am Mittwochabend, 19. Mai, gegen 20.45 Uhr auf dem Radweg in der Nähe des Tierheims in der Straße „Am Ententeich“ in Bad Hersfeld in Hessen eine Transportbox mit 20 Kaninchen, berichtet die Polizei. Die Tiere seien in gesundheitlich schlechtem Zustand gewesen.

„Der Mann ergriff die Initiative und meldete sich bei der Polizeistation Bad Hersfeld, welche Kontakt zu verschiedenen Tierhilfsorganisationen aufnahm“, erklären die Beamten. Die Tiernothilfe Rotenburg an der Fulda habe die Tiere noch am selben Abend übernommen und versorgt. Laut Polizei geht es den Tieren mittlerweile besser.

Hessen: Unbekannte setzen 20 verwahrloste Kaninchen aus - Passant rettet die Tiere

Die Polizei leitet ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetzt ein. „In diesem Zusammenhang bedankt sich die Polizei bei dem beherzten Finder, der sich zunächst um die Kaninchen kümmerte sowie bei der Tiernothilfe und dem Tierheim für ihren Einsatz zum Wohle der Tiere“, loben die Beamten. (Lesen Sie hier: Bulle im Vogelsberg mit scharfem Gegenstand verletzt - Tier muss eingeschläfert werden)

Zeuginnen und Zeugen, die am Tattag an dem Fundort der Tiere Auffälligkeiten beobachten konnten oder Hinweise zu der Transportbox oder dem Eigentümer geben können, sollen sich an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de wenden. (lea)

Das könnte Sie auch interessieren