Prozess wegen Drogenhandels Ein 26-Jähriger aus Schlüchtern hat Marihuana an die Adresse seiner Oma bestellt. (Symbolbild)
+
Bei einem 30-Jährigen aus Bad Hersfeld wurde Marihuana im Wert von 6500 Euro gefunden.

Illegaler Handel

Dealer in Bad Hersfeld geschnappt - Durchsuchung enthüllt Drogen im Wert von 6500 Euro

Ermittler aus Bad Hersfeld sind einem 30-Jährigen Drogendealer auf die Schliche gekommen. In der Wohnung des Mannes fanden die Beamten Drogen im Wert von 6.500 Euro.

Bad Hersfeld - Beamte der Polizeidirektion Hersfeld-Rotenburg haben am Mittwoch Marihuana in der Wohnung eines 30-Jährigen aus Bad Hersfeld (Hessen) beschlagnahmt.

Im Zuge von Ermittlungen erließ das Fuldaer Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnräume des Hersfelders – wegen des Verdachts des Drogenhandels. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. (Lesen Sie hier: Zahlreiche Einsätze für die Bundespolizei - So viele Straftaten wurden im November festgestellt)

Hessen: 30-jähriger Drogendealer in Bad Hersfeld geschnappt

Sichergestellt wurden ein fünfstelliger Bargeldbetrag und etwa 650 Gramm Marihuana sowie mehrere Gegenstände, die dem Verkauf von Drogen dienen.

Der Tatverdächtige muss sich nun wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. Das sichergestellte Rauschgift hätte im Straßenverkauf etwa 6.500 Euro erzielen können. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren