Auf einem Polizeiwagen steht die Aufschrift Polizei.
+
Polizeiwagen Polizei.

Polizei sucht Zeugen

Kastenwagen-Fahrer steigt nach Spiegel-Unfall erst aus und fährt dann einfach weiter

Nachdem an einer Engstelle in Burghaun (Landkreis Fulda) zwei Fahrzeuge mit den jeweils linken Spiegeln kollidiert waren, fuhr ein Unfallbeteiligter einfach weiter - vorher war er noch ausgestiegen und hatte kurz mit dem anderen Autofahrer gesprochen

Burghaun - Wie das Polizeipräsidium Osthessen in Fulda am Samstag berichtete, war es zu dem Unfall am Freitag gegen 10 Uhr in der Wendelinusstraße in Burghaun-Hünhan (Landkreis Fulda) zu einem Spiegel-Unfall gekommen. Dort war ein 38-jähriger Lauterbacher mit einem schwarzen Renault in Richtung Hünfeld unterwegs.

Hessen: Kastenwagen-Fahrer steigt nach Spiegel-Unfall kurz aus und fährt weiter

Im Bereich einer Engstelle, die durch Verkehrszeichen geregelt ist, kam dem Renault-Fahrer ein weißer Kleinwagen der Marke Ford mit Fuldaer Kennzeichen entgegen, ohne dem Vogelsberger die Vorfahrt zu gewähren. Beide Fahrzeuge kollidierten im Engstellenbereich mit den jeweils linken Außenspiegel.

„Unmittelbar nach dem Unfallgeschehen kam es zu einem kurzen Gespräch zwischen den beiden Beteiligten, jedoch verließ der Ford-Fahrer die Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen“, erklärte ein Sprecher der Polizei in Fulda. Der Ford-Fahrer wird wie folgt beschrieben: 40 bis 50 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, kräftige Statur, helle Haare, mitteleuropäisches
Erscheinungsbild.

Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf etwa 500 Euro. Die Beamten bitten Zeugen des Unfalls, sich mit der Polizeistation Hünfeld unter der Telefonnummer (06652) 96580 in Verbindung zu setzen. (sar)

Das könnte Sie auch interessieren