Um auf Dürreschäden im Wald reagieren zu können, bekommt Haunetal Geld aus Berlin.
+
Um auf Dürreschäden im Wald reagieren zu können, bekommt Haunetal Geld aus Berlin.

Förderbescheid angekommen

Hilfe für den künftigen Klimaschutz: Geld aus Berlin zur Pflege des Waldes in Haunetal

Mit rund 276 Hektar zertifizierter Waldfläche zählt die Marktgemeinde Haunetal zu den größten kommunalen Waldbesitzern in der Region. Jetzt ist im Rathaus ein Förderbescheid über 27.600 Euro angekommen – die „Nachhaltigkeitsprämie Wald“. 

Haunetal - Im Dezember 2020 hatte Bürgermeister Timo Lübeck (CDU) einen Antrag auf Gewährung der Prämie zum Erhalt und zur nachhaltigen Bewirtschaftung der Wälder aus dem Etat des Bundeslandwirtschaftsministeriums gestellt. Dieser wurde jetzt positiv beschieden, teilt die Marktgemeinde mit.

Dieser Zuschuss wird gewährt, damit die Waldbesitzer angemessen auf die bundesweit kritische Waldsituation reagieren können. Denn stabile, naturnahe Wälder und ihre nachhaltige Bewirtschaftung schützen das Klima, sichern die Artenvielfalt – und sind zudem noch ein wichtiger Ort der Erholung. Sie liefern den klimafreundlichen Rohstoff Holz und sichern Arbeit und Einkommen.

Hessen: Hilfe für den künftigen Klimaschutz - Geld aus Berlin zur Pflege des Waldes in Haunetal

Extreme Dürre, massiver Borkenkäferbefall sowie Stürme und Waldbrände haben jedoch in den letzten Jahren zu großen Schäden in den deutschen Wäldern geführt, auch im Hünfelder Stadtwald. Die anhaltende Trockenheit seit dem Jahr 2018 hat so massive Schäden hinterlassen, dass große Flächen wiederbewaldet werden müssen.

Angesichts dieser Entwicklungen ist es gleichzeitig von zentraler Bedeutung, Wälder insgesamt langfristig auf den Klimawandel einzustellen. Daher stellt die Bundesregierung aus dem Konjunktur- und Zukunftspaket insgesamt 500 Millionen Euro für den Erhalt und die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder in Form einer Prämie zur Verfügung. „Mit der Prämie unterstützt die Bundesregierung Waldeigentümer, die sich mit einer aktiven, nachhaltigen und verantwortungsvollen Waldbewirtschaftung trotz der widrigen Umstände gegen den Klimawandel stemmen und dies durch eine unabhängige Zertifizierung dokumentieren“, teilt Bürgermeister Lübeck mit. (zi)

Das könnte Sie auch interessieren