Hünfeld: Diese Brücke in Burghaun wurde von einem Bagger beschädigt (Archivfoto).
+
Diese Brücke in Burghaun wurde von einem Bagger beschädigt (Archivfoto).

Hoher Sachschaden

Lkw beschädigt Brücke - B27 bei Burghaun zwischenzeitlich voll gesperrt

Der Baggerarm auf einem Schwerlasttransporter hat am Mittwoch eine Brücke in Burghaun beschädigt. Dabei entstand ein hoher Sachschaden.

Burghaun - Ein 56-Jähriger aus Ballstedt (Thüringen) fuhr am frühen Mittwochmorgen, 7. Juli, gegen 4:40 Uhr, mit seinem Schwerlasttransporter auf der Bundesstraße 27 zwischen Hünfeld-Nord und Burghaun. Sein Transporter war mit einem Kettenbagger beladen, gab das Polizeipräsidium Osthessen in Fulda in einer Pressemitteilung bekannt.

Der Fahrer des Transporters wollte unter der Brücke (L131) hindurchfahren. Dabei stieß er mit dem Baggerarm gegen die Brücke und beschädigte diese. Der Baggerarm sei zu hoch gewesen, berichtet die Polizei. Die Beschädigung an den Achsen des Tiefladers führten dazu, dass die Fahrbahn ebenfalls beschädigt wurde. Es entstand ein hoher Sachschaden in Gesamthöhe von circa 107.000 Euro. (Lesen Sie auch hier: Schwerlasttransport durch den Main-Kinzig-Kreis unterwegs - Halteverbote in mehreren Orten)

Hessen: Lkw beschädigt Brücke und verursacht hohen Sachschaden

An der Unfallstelle ausgelaufene Betriebsstoffe seien von der Feuerwehr Burghaun gebunden worden. Ein Sachverständiger wurde aufgrund der Brückenschäden hinzugezogen. Die Straßenmeisterei Hünfeld richtete die Umleitung ein und sperrte vorübergehend die Fahrbahn.

In den Morgenstunden wurden noch einige Sicherungsarbeiten an der Brücke vorgenommen. Gegen 9.30 Uhr teilte das Polizeipräsidium Osthessen auf Twitter mit, dass die B27 wieder frei sei. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren