In einem Regionalzug zwischen Kassel und Fulda wollte ein Mann einen Streit schlichten. Der 33-Jährige wurde dann zum Opfer (Symbolfoto).
+
In einem Regionalzug zwischen Kassel und Fulda wollte ein Mann einen Streit schlichten. Der 33-Jährige wurde dann zum Opfer (Symbolfoto).

Zeugen gesucht

Streit im Cantus eskaliert: Mann will Auseinandersetzung schlichten und wird selbst zum Opfer

In einem Regionalzug zwischen Kassel und Fulda wollte ein Mann einen Streit schlichten. Der 33-Jährige wurde dann aber selbst zum Opfer. Er bekam einen Faustschlag ins Gesicht. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Bad Hersfeld/Fulda - Wie die Bundespolizeiinspektion Kassel am Montagnachmittag berichtete, war es am Samstag gegen 20 Uhr in der Cantus 24223 auf der Fahrt von Kassel nach Fulda zwischen Friedlos und Bad Hersfeld in Hessen zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen.

„Ein 33-jähriger Mann aus Fulda war mit mehreren Freunden unterwegs und geriet mit einer anderen Personengruppe in eine zunächst verbale Auseinandersetzung“, berichtete ein Sprecher der Polizei. „Als der 33-Jährige merkte, dass sich die Situation zuspitzte, stellte er sich zwischen beide Personengruppen, um zu schlichten.“

Hessen: Mann will in Zug zwischen Kassel und Fulda Streit schlichten und wird zu Opfer 

Bei dem Versuch, die Situation wieder zu beruhigen, habe dann aber ein bislang unbekannter Mann aus der Gruppe heraus mit der Faust gegen den Kopf des Schlichters geschlagen (lesen Sie auch hier mehr: Unerlaubt auf den Gleisen - Cantus-Lokführer rettet Mann durch Vollbremsung das Leben).

Nach der Tat stieg die Personengruppe mit dem Täter in Bad Hersfeld aus, so die Polizei. Auf dem Bahnsteig habe der Tatverdächtige noch Beleidigungen in Richtung des Schlichters gerufen. In Bezug auf erlittene Verletzungen im Gesicht merkte die Beamte an: „Durch den Faustschlag trug der Geschädigte Schwellungen an der linken Gesichtshälfte davon.“

Die Bundespolizei in Kassel sucht nun Zeugen zu dem Fall in dem Regionalzug. Wer Angaben zu der Auseinandersetzung, zu dem Faustschlag und dem mutmaßlichen Täter machen kann, wird von den Beamten gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Telefonnummer (0561) 816160 oder online über www.bundespolizei.de zu melden.

In Bad Hersfeld in Hessen raubte am Samstag ein maskierter Mann einen Lebensmittelmarkt aus. Dabei bedrohte der bislang Unbekannte die Angestellten mit einem Messer. In diesem Fall bittet die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld ebenfalls um Hinweise. (srx)

Das könnte Sie auch interessieren