Streit um Motorradlärm
+
Ein Motorradfahrer ist im Kreis Hersfeld-Rotenburg vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und gestürzt. (Symbolbild)

Geringer Sachschaden

Ohne Führerschein unterwegs: Motorradfahrer flüchtet vor Polizeikontrolle und stürzt

Ein Motorradfahrer ist am Sonntag in Hersfeld-Rotenburg (Hessen) vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und gestürzt. Die Polizei stellte fest, dass er ohne Führerschein unterwegs war.

Hersfeld-Rotenburg - Beamte der Polizeidirektion Hersfeld-Rotenburg (Hessen) haben am Sonntag Verkehrskontrollen in Verbindung mit Geschwindigkeitsmessungen im Bereich von Bad Hersfeld und Rotenburg an der Fulda durchgeführt, teilte die Polizei mit.

Schwerpunktmäßig wurden dabei motorisierte Zweiräder und ihre Fahrzeugführer kontrolliert. Vereinzelt kam es auch zur Kontrolle von anderen Verkehrsteilnehmern. Bis auf einen größeren Zwischenfall, konnten nur eine geringe Anzahl an Verstößen im Verwarnungsgeldbereich verzeichnet werden. (Lesen Sie hier: Motorradfahrer (74) stürzt auf Landstraße in Kurve und verletzt sich schwer)

Hessen: Motorradfahrer flüchtet vor Polizeikontrolle und stürzt

Kurz vor Kontrollende missachtete jedoch ein 27-jähriger Motorradfahrer aus Kutzleben die Haltezeichen eines Polizeibeamten und flüchtete ins Stadtgebiet von Rotenburg an der Fulda. Fahndende Beamte konnten den Motorradfahrer ausfindig machen, nachdem er mit seinem Fahrzeug gestürzt war. Er blieb dabei unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand lediglich geringer Sachschaden.

Die mutmaßlichen Fluchtgründe des Motorradfahrers ließen sich schnell klären: Der Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und sein Fahrzeug war nicht zugelassen. „Zudem besteht der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand“, teilte die Polizei weiter mit. Sein Fahrzeug wurde sichergestellt. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren