Ein Motorradfahrer ist bei einem Alleinunfall ums Leben gekommen. (Symbolfoto)
+
Ein Motorradfahrer ist bei einem Alleinunfall ums Leben gekommen. (Symbolfoto)

Auf der L3171

Wohl zu schnell unterwegs: Motorradfahrer (32) stirbt nach Verkehrsunfall bei Eiterfeld

Nach einem Alleinunfall ist ein 32-Jähriger am Mittwochabend gestorben. Wie die Polizei vermutet, verlor der Mann wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Motorrad.

Eiterfeld - Ein 32-jähriger Motorradfahrer hat sich bei einem Verkehrsunfall nahe Eiterfeld im Kreis Fulda tödliche Verletzungen zugezogen. Der Mann fuhr am Mittwochabend gegen 19.05 Uhr auf der L3171, von Oberweisenborn kommend, in Richtung Fürsteneck.

Hessen: Motorradfahrer (32) stirbt bei Verkehrsunfall nahe Eiterfeld - wohl zu schnell unterwegs

Auf gerader Strecke habe der Fahrer die Kontrolle über sein Motorrad verloren - vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, heißt es in der Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Osthessen.

Der 32-Jährige kam mit der Maschine nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Wasserdurchlass und wurde vom Motorrad geschleudert. Aufgrund der schweren Verletzungen starb der Fahrer im Krankhaus in Bad Hersfeld. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren