Eine Frau hält Marihuana in ihrer Hand. Im Hintergrund befinden sich mehrere volle Säcke mit der Droge.
+
15 Kilogramm Marihuana hat die Polizei bei einem 43-Jährigen aus Niederaula entdeckt. (Symbolbild)

Sechs Festnahmen

Drogen im Wert von 150.000 Euro - Polizei schnappt mehrere Dealer

Mehrere Kilogramm Drogen hat die Polizei bei einem 43-Jährigen aus Niederaula (Hessen) gefunden. Er war jedoch nicht der einzige, der bei den Durchsuchungsmaßnahmen aufflog.

Hersfeld-Rotenburg - Nach umfangreichen Ermittlungen von Beamten des Bad Hersfelder Rauschgiftkommissariats in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Fulda hat das Amtsgericht mehrere Durchsuchungsbeschlüsse wegen des Verdachts auf Drogenanbau und -handel erlassen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

Diese Beschlüsse wurden am vergangenen Mittwoch in Ronshausen, Rotenburg, Nentershausen, Niederaula, Frankfurt, Stadtallendorf und Melsungen vollstreckt und förderten eine riesige Menge an Drogen zutage. (Lesen Sie hier: Brisanter Fund nach Streit: Polizei entdeckt Cannabis-Plantage in einer Scheune)

Hessen: Drogen im Wert von 150.000 Euro - Polizei schnappt sechs Dealer

Unter anderem an der Anschrift eines 43-Jährigen in Nentershausen (Hessen) fanden die Polizisten rund 15 Kilogramm Marihuana und 900 Gramm Ecstasy-Tabletten. Neben dem Rauschgift entdeckten die Beamten auch mehrere Gegenstände, die dem Verkauf von Drogen dienen. Zudem stellten die Ermittler mehrere tausend Euro Bargeld, rund 100 Stangen unverzollter Zigaretten und eine größere Menge Rauschgift sicher.

Der 43-jährige Mann aus Niederaula wurde am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Bad Hersfeld vorgeführt. Diese erließ Haftbefehl, sodass der Mann einer hessischen Vollzugsanstalt überstellt wurde.

Die weiteren fünf Festgenommenen - drei Frauen im Alter von 35 bis 53 Jahren und zwei Männer im Alter von 27 und 34 Jahren - wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Fulda wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Das bei den Einsatzmaßnahmen insgesamt sichergestellte Rauschgift hätte im Straßenverkauf über 150.000 Euro erzielen können. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren