Bereits 2020 begeisterte der Orchesterverein Eiterfeld im Badepark etliche Zuschauer bei einem Open-Air-Konzert.
+
Bereits 2020 begeisterte der Orchesterverein Eiterfeld im Badepark etliche Zuschauer bei einem Open-Air-Konzert.

Bald wieder Proben?

Orchesterverein Eiterfeld plant erneutes Picknickkonzert

Erst Corona-Lockdown, dann Lockdown light und schließlich Notbremse – nicht nur die sozialen Kontakte wurden zur Eindämmung der Pandemie weitestgehend heruntergefahren. Auch der Probenbetrieb des Orchestervereins Eiterfeld musste eingestellt werden.

Eiterfeld - Viele verschiedene Veranstaltungen aus dem Veranstaltungskalender in Eiterfeld wurden in den vergangenen Monaten wegen Corona ersatzlos gestrichen. Doch die aktuelle Lage lässt auf einen guten Sommer und darüber hinaus hoffen. Aufgrund der landesrechtlichen Verordnung ist es nun für die Musiker möglich, wieder eingeschränkt zu proben. 

Im Rahmen der Besprechungen zur Wiederaufnahme des Probenbetriebes ist der Verein auf das Förderprogramm zur Erhaltung und Wiederbelebung der Amateurmusik in Pandemiezeiten aufmerksam geworden. Die Staatsministerin für Kultur und Medien hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. (BMCO) das Programm „Neustart Amateurmusik“ in Deutschland geschaffen, worauf sich das Orchester beworben hat. 

Orchesterverein Eiterfeld plant erneutes Picknickkonzert

Unter den 1183 bundesweiten eingegangenen Anträgen war der Antrag der Eiterfelder mit dem Titel „Musik wieder in den Fokus – Wir geben nicht auf!“ durchgesetzt und damit eine Fördersumme zur Wiederaufnahme des Probenbetriebes in Höhe von 9000 Euro erhalten. Dieses Geld soll nun effizient eingesetzt werden. Einzelne Dozenten und Dozentinnen werden in Kleingruppen beim Wiedereinstieg aktiv unterstützend wirken und neue Werke erarbeiten. 

Zum Auftakt wird es einen Klausurtag geben, an dem unter professioneller Anleitung neue Ziele gesteckt und Visionen erarbeitet werden. Auch ein Teambuilding-Event ist angesetzt, um den Zusammenhalt zu stärken und die Musiker wieder näher zusammenrücken zu lassen. Daher sei im Orchesterverein angedacht, sich mithilfe des Förderprogramms neu aufzustellen, die Zukunft neu zu denken, die Musik weiterentwickeln sowie das Repertoire zu modernisieren. 

Ziel und Abschuss des Förderprogramms stellt ein Open-Air-Konzert dar, welches wie 2020 im Badepark Eiterfeld im Spätsommer stattfinden soll. Ein weiteres Augenmerk soll nach Wiederaufnahme des Probenbetriebs verstärkt auf die Nachwuchsarbeit gelegt werden. So soll ebenso das Nachwuchsorchester von dem Förderprogramm profitieren.

Wie Katharina Hartmann im Namen des Vereins mitteilt, sei angedacht, in kleinen Gruppen zu arbeiten und am Ende die „OVE Teenys“ in das Konzertprogramm mit einbinden. Die verschiedenen Etappen des Förderprogramms werden durch einen externen Fotografen in Bild und Video festgehalten.

Derweil freut sich der Verein immer über neue Mitglieder, die Lust haben, gemeinsam Musik zu machen. Interessierte können sich auf den Social-Media-Seiten (Instagram, Facebook) informieren oder per Mail an dirigent@orchesterverein-eiterfeld.de Kontakt aufnehmen. Außerdem wird die Möglichkeit eingeräumt, unverbindlich bei den Proben des Orchestervereins vorbeizuschauen oder projektweise an verschiedenen Proben beziehungsweise . Auftritten teilnehmen. (lor)

Das könnte Sie auch interessieren