1. Fuldaer Zeitung
  2. Hünfelder Land

Trinkwasser wird teurer - Hünfelder Stadtwerke heben Preis an

Erstellt:

Trinkwasser
Die Stadtwerke Hünfeld investieren in die Wasserversorgung und sehen eine Bezugspreiserhöhung als unumgänglich an. © Bernd Weißbrod/dpa

Das Trinkwasser wird für die Hünfelder Bürger zu Beginn des nächsten Jahres teurer: Wie die Stadtwerke mitteilen, steigt der Kubikmeterpreis ab 1. Januar auf 1,87 Euro brutto. 

Hünfeld - Bei den Stadtwerken Hünfeld gelten ab 1. Januar 2022 neue Preise für Trinkwasser. Der Mengenpreis steigt um 0,32 Euro auf dann 1,87 Euro/Kubikmeter brutto an. Die Verrechnungspreise für den Wasserzähler und die Grundpreise bleiben gleich, teilen die Stadtwerke Hünfeld mit.

„Die Belieferung der Bevölkerung mit Trinkwasser ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Seit 2017 haben wir die die Hünfelder Trinkwasserpreise stabil gehalten. Zur gleichen Zeit haben wir damit begonnen, massiv in die Trinkwasserversorgung zu investieren. Die Maßnahmen sind sehr umfangreich und reichen bis in die nächsten Jahre. Alleine für die Jahre 2021 sowie 2022 betragen die Kosten dafür rund acht Millionen Euro“, erklärt die Geschäftsleitung der Stadtwerke Hünfeld ihre Gründe für die Preiserhöhung.

Hessen: Trinkwasser wird teurer - Hünfelder Stadtwerke heben Preis an

Zu den Maßnahmen gehören die Sanierung von Tiefbrunnen und von Pumpwerken, die Erschließung neuer und die Erweiterung bestehender Tiefbrunnen sowie der Austausch von Versorgungsleitungen. In Summe investieren die Stadtwerke Hünfeld rund 19,2 Millionen Euro in eine sichere Trinkwasserversorgung.

„Mit der Sanierung und Erweiterung der Brunnen ist garantiert, dass wir auch künftig nicht auf den Zukauf von Trinkwasser angewiesen sind“, heißt es seitens des Versorgungsbetriebs. (Lesen Sie auch: 500.000-Euro-Projekt: Trinkwasser im Haunetal muss entsäuert werden)

Preise

In folgender Übersicht sind die zuletzt übermittelten Wasserbezugspreise (brutto) pro Kubikmeter einiger hessischer Kommunen zum Vergleich aufgelistet:

Hünfeld 1,87

Fulda 1,90

Petersberg 1,99

Neuhof 2,08

Hofbieber 2,59

Schlitz 2,14

Alsfeld 2,17

Rotenburg 3,25

Korbach 2,12

Limburg 1,95

Friedberg 1,89

Heppenheim 1,71

Dietzenbach 1,64

Für einen durchschnittlichen Vier-Personenhaushalt in einem Einfamilienhaus mit einem jährlichen Verbrauch von 120 Kubikmetern fallen durch die Preisanpassung 3,21 Euro zusätzlich pro Monat an, haben die Stadtwerke ausgerechnet.

Für weitere Informationen zu den neuen Trinkwasserpreisen stehen die Stadtwerke Hünfeld unter der kostenlosen Rufnummer (0800) 48 36 200 oder per Mail unter vertrieb@stadtwerke-huenfeld.de zur Verfügung. (hw)

Auch interessant