Ein Rettungswagen ist vor einer Notaufnahme zu sehen. (Symbolfoto)
+
Ein Rettungswagen ist vor einer Notaufnahme zu sehen. (Symbolfoto)

Beifahrerin unverletzt

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt mit Frakturen im Krankenhaus in Hünfeld aufgenommen

  • Sebastian Reichert
    VonSebastian Reichert
    schließen

Schwere Verletzungen hat ein Motorradfahrer bei einem Unfall bei Hohenroda im Landkreis Hersfeld-Rotenburg erlitten. Er wurde ins Klinikum Hünfeld gebracht. Die Beifahrerin blieb unverletzt.

Hohenroda/Hünfeld - Wie das Polizeipräsidium Osthessen in Fulda am Sonntagmorgen mitteilte, war eine Motorradreisegruppe aus Niedersachsen aus drei Krafträdern am Samstagmittag gegen 12 Uhr auf der Kreisstraße 14 von Hohenroda-Soislieden in Richtung Schenklengsfeld-Wehrshausen unterwegs.

„In Höhe des Stationskilometers 0,4 kam der 56-jährige Tourguide aus Hamersen (Landkreis Rotenburg) inklusive seiner 53-jährigen Sozia aus bisher unbekannten Gründen zu Fall und rutschte in die Böschung“, erklärte ein Sprecher der Polizei. „Der Motorradfahrer zog sich Frakturen, Schürfwunden und Prellungen zu und wurde stationär im Klinikum Hünfeld aufgenommen.“

Die Sozia blieb zum Glück unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Erst am Samstag war eine Motorradfahrerin bei einem Unfall auf der B276 im Vogelsberg schwer verletzt worden. Das Motorrad war nach dem Unfall bei Hohenroda nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 5000 Euro

Das könnte Sie auch interessieren