Polizei-Illustration
+
Bei einem Unfall bei Ludwigsau wurden vier Personen verletzt.

Vier Verletzte bei Unfall

Überholmanöver geht schief: 27-Jähriger kollidiert frontal mit Auto

Bei einem Überholmanöver sind zwei Autos frontal zusammengestoßen. Dabei wurden vier Personen verletzt, drei davon schwer.

Ludwigsau - Ein 27-Jähriger aus dem Landkreis Limburg-Weilburg fuhr am Samstag, 24. Juli, gegen 13.12 Uhr mit seinem Auto auf der Landesstraße 3254 aus Gerterode in Richtung Tann in Hessen. Eine 58-jährige Fahrerin aus Ludwigsau fuhr in entgegengesetzter Richtung, beschreibt die Polizei.

Vor dem 27-Jährigen befand sich ein Linienbus, den der Mann laut Polizei auf gerader Strecke überholen wollte. „Beim Beschleunigen wechselte er die Fahrbahn und übersah den Pkw der Frau aus Ludwigsau, der sich zu diesem Zeitpunkt schon auf der entgegenkommenden Straßenseite neben dem Bus befand“, erklären die Beamten. (Lesen Sie hier: Zwei Autos krachen frontal ineinander - 81-Jähriger stirbt an der Unfallstelle)

Hessen: Überholmanöver geht schief - 27-Jähriger kollidiert frontal mit Auto

Der 27-Jährige versuchte noch, nach links in Richtung Straßengraben auszuweichen, schildert die Polizei. Er konnte einen Frontalzusammenstoß der beiden Autos aber nicht verhindern.

Die Fahrerin aus Ludwigsau und ihr Beifahrer wurden beide schwer verletzt: Sie wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden, berichtet die Polizei.

Nach der Erstversorgung am Unfallort wurde der Beifahrer mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Kassel gebracht. Ein Rettungswagen brachte die verletzte Fahrerin sowie einen weiteren schwer verletzten Mitfahrer in das Klinikum Fulda beziehungsweise in das Krankenhaus in Rotenburg. Der 27-jährige Unfallverursacher wurde laut Polizei leicht verletzt und ambulant vor Ort behandelt.

Den entstandenen Sachschaden - ein Totalschaden an beiden Autos - schätzt die Polizei auf etwa 16.000 Euro. (lea)

Das könnte Sie auch interessieren