Foto: Sabrina Mehler

Hessenschau zu Besuch: Hünfeld zeigt sich von bester Seite und punktet mit Kamelen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

HÜNFELD - Sieben Tage lang war die „Hessenschau“ in der ersten Ferienwoche in Hessen unterwegs auf Sommertour. Am Samstag sendete das hr-Fernsehen auch live aus den Klostergarten in Hünfeld. Die Haunestadt präsentierte sich von ihrer besten Seite.

Von 16 Uhr an zeigte Moderator Jens Kölker im Klostergarten am Bonifatiuskloster ein unterhaltsames Programm für die ganze Familie. Dabei konnten die Zuschauer hinter die Kulissen schauen und erleben, wie Fernsehen gemacht wird: Meterlanges Kabelgewirr auf dem Boden, hin und her huschende Kameraleute, aufgeregte Redakteure und coole Moderatoren.

Zahlreiche Vereine zeigten, was sie zu bieten haben: Die Kinderfeuerwehrleute aus Roßbach düsten mit ihren Mini-Fahrzeugen über die Wiese, um ein scheinbar brennendes Papphaus zu löschen. Pater Martin Wolf OMI sprach mit Moderator Andreas Hieke auf der Wippe im Niedrigseilgarten über Schulklassen und Geschäftsleute, die im Kloster Seminare buchen, um ihre Balance wiederzufinden. Die Tonica Big Band zeigte ihren fetzigen Sound und wurde von Moderator Jens Kölker als „großartigste Band bei unserer Sommertour“ gelobt.

Das Highlight des Samstags

Die Tanzperlen vom TKV Großenbach zeigten ihre Moves zu Michael-Jackson-Musik und die Voltis aus Molzbach ihr akrobatisches Können. Zauberlehrling Leon präsentierte Magisches, und die Hünfelder Feuerwehr lud zu lustigen Spritzspielen ein.

Ein Highlight waren die Kamele vom Leibolzer Zintlhof: Auf diesen ritt auch Moderator Andreas Hieke, als die „Hessenschau“ schließlich pünktlich um 19.30 Uhr live auf Sendung ging – und ausführlich über den Ort und die Region berichtete. / sam

Die Hessenschau vom Samstag steht auch in der Mediathek von hr-online: Hier geht es zur Sendung.

Das könnte Sie auch interessieren