Die Auffahrt Hünfeld Süd in Richtung Fulda ist seit Montag und bis voraussichtlich den 22. Mai aufgrund von Bauarbeiten gesperrt.
+
Die Auffahrt der B27 Hünfeld Süd in Richtung Fulda ist bis voraussichtlich den 22. Mai gesperrt.

5000 Euro Schaden

78-Jähriger will in gesperrter B27-Auffahrt bei Hünfeld wenden - und kollidiert mit Auto

Ein 78-Jähriger wollte bei Hünfeld in der abgesperrten Auffahrt der B27 wenden und ist dabei mit dem Auto eines 20-Jährigen kollidiert.

Hünfeld - Ein 78-Jähriger ist am Samstag, 8. Mai, gegen 21.45 Uhr mit seinem Auto auf der L3176 aus Hünfeld in Richtung Fulda gefahren, meldet die Polizei. „An der Auffahrt Hünfeld Nord wollte er auf die B27 in Fahrtrichtung Fulda auffahren“, erklären die Beamten. Diese ist jedoch wegen Bauarbeiten komplett gesperrt. „Er fuhr dennoch auf die Auffahrt auf, drehte dort und wollte wieder zurück nach Hünfeld fahren.“

Hünfeld: 78-Jähriger will in gesperrter B27-Auffahrt wenden - und kollidiert mit Auto

Dabei übersah der 78-Jährige laut Polizei einen vorfahrtsberechtigten 20-jährigen Hünfelder, der in Richtung Michelsrombach fuhr. Die beiden Autos seien kollidiert, sodass der Wagen des Hünfelders seitlich gegen die Baustellenabsperrung schlitterte. (Lesen Sie hier: Unfall zwischen Motorrad und Auto - 41-Jährige schwer verletzt)

„Dabei wurden mehrere Warnbaken mitgerissen und eine Baustellenabtrennung beschädigt“, berichtet die Polizei. Eine Warnbake sei in den Gegenverkehr geflogen und habe dabei ein entgegenkommendes Auto beschädigt. An allen beteiligten Wagen entstand Sachschaden, den die Beamten insgesamt auf etwa 5000 Euro schätzen. Verletzt wurde niemand. (lea)

Das könnte Sie auch interessieren