Wegen der Corona-Pandemie wird der Eisweiher am Hünfelder Haselsee für Schlittschuhfahrer in diesem Winter nicht geflutet.
+
Wegen der Corona-Pandemie wird der Eisweiher am Hünfelder Haselsee für Schlittschuhfahrer in diesem Winter nicht geflutet.

Ziel: Kontakte verringern

Corona-Pandemie verhindert Eislaufspaß: Eisweiher am Hünfelder Haselsee wird nicht geflutet

In diesem Jahr wird es keine Eislauffläche am Hünfelder Haselsee geben. Das teilt die Stadt Hünfeld mit. Der Grund: die Corona-Pandemie.

Hünfeld - Wegen der Corona-Pandemie wird der Eisweiher am Hünfelder Haselsee für Schlittschuhfahrer in diesem Winter nicht geflutet. Angesichts der sehr hohen Inzidenzwerte im Landkreis Fulda hat die Stadtverwaltung Hünfeld entschieden, in diesem Jahr keine Eislauffläche anzubieten, um Kontakte und damit mögliche Infektionswege zu verringern.

Zuletzt hatte die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Fulda über mehrere Tage bei mehr als 300 gelegen. (Bleiben Sie mit unserem Corona-Ticker auf dem Laufenden: Corona in Hessen: 524 neue Corona-Fälle und weitere 75 Tote gemeldet - Inzidenz in Fulda am höchsten)

Ein Eislauf-Angebot am Haselsee würde zwangsläufig viele Menschen auf vergleichsweise kleiner Fläche anziehen, heißt es seitens der Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema