Der Eingangsbereich des Hallenbades in Hünfeld.
+
Das neue Kontrollsystem macht die Umsetzung des Hygienekonzepts möglich.

Hygiene-Vorkehrungen

Hünfelder Hallenbad wieder geöffnet: Baden gehen nach Online-Ticket-Kauf 

Das Hünfelder Hallenbad hat wieder geöffnet. Angesichts der Corona-Pandemie gibt es allerdings umfangreiche hygienische Vorkehrungen, um die Sicherheit der Badegäste zu gewährleisten.

Hünfeld - Wer schwimmen möchte, muss, wie die Stadtwerke mitteilen, sein Ticket nun online für ein festes zweistündiges Zeitfenster reservieren und bezahlen. Man kann sich den Termin drei Tage im Voraus sichern. Die Web-Adresse: www.stadtwerke-huenfeld.de

Um die hygienischen Auflagen zu erfüllen, müssen sich dabei alle Badegäste vorher registrieren lassen. Maximal 40 Besucher erhalten innerhalb von vorgegebenen Zeitfenstern Zutritt zum Bad. Ähnliche Regelungen waren in der Sommersaison unter anderem im Rosenbad in Fulda getroffen worden.

Hallenbad in Hünfeld: Preise trotz Corona unverändert

Trotz des hohen Aufwandes bleiben die Preise in Hünfeld unverändert, Erwachsene zahlen 3,50 Euro und an Warmbadetagen 4 Euro, Kinder, Jugendliche und Schwerbehinderte 2 Euro und 2,30 Euro bei Warmbadetagen. Vergünstigungen für 5er- und 10er-Karten sind aktuell nicht möglich. Allerdings behalten bereits erworbenen Karten ihre Gültigkeit und können zu einem späteren Zeitpunkt wieder genutzt werden.

Nach den festgelegten Zeitfenstern von jeweils zwei Stunden wird das gesamte Bad jeweils für eine halbe Stunde geschlossen, um Reinigung und Desinfektion vornehmen zu können. Montags ist der Besuch für den allgemeinen Badebetrieb von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr sowie von 19 bis 21 Uhr möglich. Dienstags steht ein Zeitfenster von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr zur Verfügung. Anschließend wird nach einer gründlichen Reinigung das Bad dann durch Vereine genutzt.

Besucher des Hünfelder Hallenbades müssen Zeitfenster beachten

An den Warmbadetagen mittwochs und donnerstags werden Zeitfenster von 13.30 bis 15.30 Uhr, von 16 bis 18 Uhr sowie von 18.30 bis 20.30 Uhr angeboten. Auch freitags steht das Bad von 13.30 bis 15.30 Uhr, von 16 bis 18 Uhr und von 18.30 bis 20.30 Uhr zur Verfügung. Samstags und sonntags kann man von 8 bis 10 Uhr, von 10.30 bis 12.30 Uhr, von 13 bis 15 Uhr sowie von 15.30 bis 17.30 Uhr baden gehen.

Der Zweckverband Hallenbad und Familienzentrum hat in diesem Jahr 55 000 Euro in ein neues Einlasskontrollsystem mit Drehkreuzanlage und Kassenautomat investiert. Ohne dieses Projekt wäre das neue Besucherkonzept nicht umsetzbar, teilt die Stadt mit. Die Anschaffung war allerdings bereits vor der Corona-Pandemie in Planung.

Nicht nur in Hünfeld, auch in der Stadt Fulda öffnen die Hallenbäder wieder. (zi)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema