Die Helios-Klinik in Hünfeld von außen
+
Die Helios-St.-Elisabeth-Klinik lockert ihre Besuchsregeln.

In Hünfeld

Zwei Mal wöchentlich eine Stunde - Helios-Klinik stellt Besuchskonzept vor

  • Eike Zenner
    vonEike Zenner
    schließen

Gute Nachrichten für alle, die als Patienten in Hünfelds Helios-St.-Elisabeth-Klinik liegen oder die Angehörige dort besuchen wollen: Die corona-bedingten Regeln für die Besuchszeiten werden gelockert. Das teilt das Krankenhaus mit. Die Regeln gelten ab sofort.

Hünfeld - Die Landesregierung hat in einem Erlass Anfang Juli die Lockerung des bisherigen Besucherverbotes für hessische Kliniken vorgesehen. Dazu schreibt das Hünfelder Helios-Krankenhaus in einer Pressemitteilung, man gehe bei der Umsetzung auf Nummer sicher. „Wir freuen uns darüber, dass unsere Patienten nun wieder Besuch empfangen dürfen und von der wertvollen Zuwendung ihrer Angehörigen profitieren.“ Dennoch gebe es zur Sicherheit von Patienten, Besuchern und Mitarbeitern klare Regeln, erklärt Klinik-Geschäftsführer Sebastian Mock.

Es gibt aber auch Einschränkungen: Patienten mit Covid-19-Verdacht dürfen bis zum Vorliegen des Testergebnisses keinen Besuch empfangen. Ausnahmen müssen mit dem Stationsarzt abgesprochen werden.

Für bestimmte Bereiche gelten aber positive Ausnahmeregelungen: In der Geburtshilfe dürfen Väter dürfen Mutter und Kind täglich für eine Stunde besuchen. In der Palliativ- und Intensivstation können Besuche nach individueller Absprache mit der Station eingeschränkt erfolgen. Patienten unter 18 Jahren können von einem Erziehungsberechtigten täglich für eine Stunde besucht werden. Bei allen Patienten, die 18 Jahre und älter sind gelten die nebenstehenden Regeln.

Die Regeln im Überblick

• Patienten definieren bei der Aufnahme in die Helios-Klinik namentlich eine feste Person, die sie während des stationären Aufenthaltes besuchen darf.

• Jeder Patient darf zweimal wöchentlich jeweils einen Besucher über maximal zwei Stunden empfangen.

• Aus Gründen des Infektionsschutzes und der Sicherheit gibt es feste Besuchszeiten. Damit Patienten, die zu zweit in einem Zimmer untergebracht sind, nicht gleichzeitig Besuch empfangen, sind die Besuchszeiten je nach Bettplatz unterschiedlich festgelegt:

• Bett am Fenster: Besuchszeit 14 bis 16 Uhr

• Bett am Schrank: Besuchszeit 16.15 bis 18.15 Uhr

Alle Besucher müssen sich bei jedem Besuch registrieren und ein Datenblatt zur Selbstauskunft ausfüllen. Die hierfür erforderlichen Dokumente können vorab von der Internetseite der Klinik heruntergeladen werden. Sie sind aber auch am Eingangsschalter in der Klinik erhältlich.

Nur gesunde Besucher haben Zutritt zur Klinik. Die Maskenpflicht und das Abstandsgebot gilt weiterhin für alle Personen, betont die Helios-Führung.

„Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich alle über die Lockerung der Besucherregelung freuen, aber gleichzeitig großes Verständnis für die Einschränkungen haben, die wir zur Sicherheit unserer Patienten, deren Angehörigen und unserer Mitarbeiter aufrechterhalten haben,“ sagt Geschäftsführer Sebastian Mock. (zi)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema