Bei einem Einsatz in Hünfeld wurden zwei Feuerwehrleute verletzt. (Symbolfoto)
+
Bei einem Einsatz in Hünfeld wurden zwei Feuerwehrleute verletzt. (Symbolfoto)

Kühlmittel ausgelaufen

Einsatz bei Hochwald in Hünfeld: Zwei Feuerwehrleute ins Krankenhaus gebracht

  • Leon Schmitt
    VonLeon Schmitt
    schließen

Bei der Firma Hochwald in Hünfeld ist am Mittwochmorgen Kühlmittel ausgetreten. Bei dem Einsatz kamen zwei Feuerwehrleute mit dem ätzenden Gas in Berührung.

Hünfeld - Die Feuerwehr wurde am Mittwoch gegen 4 Uhr zur Firma Hochwald Foods in Hünfeld alarmiert. Wie die Polizei in Fulda mitteilt, war aufgrund eines technischen Defektes Kühlmittel aus einem Produktionsbehälter ausgetreten.

Auch überregionale Medien berichten über den Vorfall in Hünfeld. Der Bild-Zeitung zufolge enthielt das Kühlmittel Ammoniak. Laut Polizei kamen bei dem Einsatz zwei Feuerwehrleute in Berührung mit dem stechend riechenden, ätzenden Gas. Die Einsatzkräfte wurden vorsorglich in die Helios Klinik nach Hünfeld gebracht.

Hünfeld: Kühlmittel-Unfall bei Hochwald Foods - Zwei Feuerwehrleute in Klinik

„Mitarbeiter der Firma Hochwald wurden nicht verletzt“, berichtet die Polizei. Für die Bevölkerung bestand den Angaben der Beamten zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr. (Lesen Sie auch: Fulda: Gas tritt in Keller aus - Evakuierung der Hausbewohner)

Die Feuerwehr konnte den Austritt des Kühlmittels bei Hochwald Foods unterbinden. Für weitere Reinigungsmaßnahmen musste die Ströherstraße in Hünfeld zwischenzeitlich gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren