Blaulicht
+
Ein 70-Jähriger ist in Hünfeld gegen eine Sitzbank gefahren und dann geflüchtet. Doch ein Zeuge konnte ihn stoppen und rief die Polizei. (Symbolbild)

Zeuge kann ihn stoppen

70-Jähriger kracht betrunken gegen Sitzbank und flüchtet

  • Anja Hildmann
    VonAnja Hildmann
    schließen

Ein 70-Jähriger ist am Samstag in Hünfeld betrunken gegen eine öffentliche Sitzbank gekracht und dann vom Unfallort geflüchtet. Doch ein aufmerksamer Zeuge konnte ihn stoppen.

Hünfeld - Am Samstag, gegen 17.30 Uhr, wurde ein Autofahrer auf die unsichere Fahrweise eines 70-jährigen Mannes aus Hünfeld aufmerksam. Dieser fuhr in der Friedenstraße mit seinem Hyundai vor dem Fahrzeug des Zeugen, wie die Polizei mitteilte.

Während der Fahrt geriet der Hyundai-Fahrer dann im Bereich der Thüringer Straße auf den Bordstein und krachte daraufhin gegen eine öffentliche Sitzbank, die dabei völlig zerstört wurde.

Hünfeld: Mann (70) kracht betrunken gegen Sitzbank und flüchtet

Trotz des Schadens flüchtete der 70-Jährige vom Unfallort. Doch der Zeuge schaffte es, den Unfallverursacher zu stoppen und verständigte die Polizei. (Lesen Sie hier: Autofahrer überschlägt sich bei Eiterfeld - War der Mann betrunken?)

Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass es bei dem 70-Jährigen Anzeichen auf Alkoholkonsum gab. Aus diesem Grund erfolgte eine Blutentnahme. Sowohl am Auto als auch an der Sitzbank entstand Sachschaden in Höhe von je circa 300 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren