Pedelec fährt.
+
Ein Pedelec-Fahrer ist bei einem Überholvorgang gestürzt. Der Verursacher flüchtete im Auto.

Polizei bittet um Hinweise

Pedelec-Fahrer wird überholt und stürzt - Verursacher flüchtet im Auto

Ein Pedelec-Fahrer ist in Rasdorf Nähe Hünfeld gestürzt, als er von einem Auto überholt wurde. Der Fahrer das Wagens flüchtete von der Unfallstelle.

Rasdorf - Ein silberner Kleinwagen mit FD- Kennzeichen befuhr am Dienstag gegen 12.45 Uhr die K 124 aus Richtung Setzelbach kommend in Richtung Haselstein. An einer Steigung überholte er mit zu geringem Abstand zwei Pedelecs, teilte die Polizei mit.

Der 41-jährige Radfahrer aus dem Wartburgkreis, der hinten fuhr, verlor die Kontrolle über sein Pedelec und stürzte. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu. „Aufgrund des getragenen Helmes, der beim Sturz beschädigt wurde, konnten schwerere Verletzungen vermieden werden“, teilte die Polizei weiter mit.

Hünfeld: Pedelec-Fahrer wird überholt und stürzt - Autofahrer flüchtet

Der 41-Jährige wurde durch einen Rettungswagen zur Überwachung ins Helios-Krankenhaus nach Hünfeld gebracht. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort ohne sich um den Verletzten zu kümmern. (Lesen Sie hier: Reanimation bei Point Alpha - Hubschrauber fliegt E-Bike-Fahrer in Klinik)

Die Polizeistation Hünfeld bittet um Hinweise unter Telefon (06652) 96580. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren