1. Fuldaer Zeitung
  2. Hünfelder Land

Das Liebespaar Konrad und Zusi: Schwäne am Haselsee haben einen Namen

Erstellt:

Hünfeld: Schwäne im Haselsee
Das tierische Liebespaar schwimmt in trauter Zweisamkeit im Haselsee. © Stadt Hünfeld

Die Hünfelder haben fleißig Vorschläge eingesandt, die Jury um Bürgermeister Benjamin Tschesnok hat getagt: Das verliebte Schwanenpaar am Haselsee hört ab sofort auf die Namen Konrad und Zusi. Gleich zwei Mal wurde dieser Namensvorschlag gemacht.

Hünfeld - Für den Schwan im Haselsee läuft es zurzeit richtig gut. Nach der „Midlife-Crisis“ im vergangenen Jahr, die einen Rehabilitationsaufenthalt in Hanau bei den Wildtierfreunden mit sich brachte, ist der Schwan nun seit einigen Wochen zurück in seiner Heimat. Allerdings ist er nicht mehr alleine – in Hanau hat er seine neue Partnerin kennengelernt und nach Hünfeld mitgebracht. Mittlerweile haben es sich die beiden am Haselsee richtig gemütlich gemacht. Zum perfekten Liebesglück fehlt nur noch Nachwuchs – und, bis dato, die passenden Namen.

Hünfeld: Schwäne im Haselsee heißen Konrad und Zusi

Die Stadt Hünfeld hatte zur Namenssuche aufgerufen. In der Zwischenzeit sind via E-Mail und über die sozialen Medien wie Facebook und Instagram über 150 kreative und charmante Namensvorschläge eingegangen. Von den Namen ehrwürdiger Altbürgermeister mitsamt Ehefrauen über romantische Ideen wie Romeo und Julia bis hin zu Klassikern wie Tristan und Isolde war so gut wie alles dabei. Während die Namen Sissi und Franz für die Schwäne passend majestätisch anmuteten, zeigten andere Vorschläge wie Gabriele und Bernhard (Ga(al)bern) durchaus Bezug zur Stadt Hünfeld und waren somit genauso unter den Favoriten zu finden wie Hi und Fall. (Lesen Sie auch: Stadt Hünfeld gibt „Wimmelbuch“ heraus: Hätten Sie den Rathausplatz erkannt?)

Letztlich hatte die Jury um Tschesnok (CDU) die Qual der Wahl, durchgesetzt haben sich am Ende zwei Teilnehmerinnen mit dem gleichen Namensvorschlag – die Schwäne werden auf die Namen „Konrad und Zusi“ getauft. Die Gewinner Anna Schabel und Sabrina Derleder erhalten jeweils eine HünfeldCard im Wert von 25 Euro. (hw)

Auch interessant