Auch in der Bahnhofstraße müssen Risse beseitigt werden.
+
Auch in der Bahnhofstraße müssen Risse beseitigt werden.

Zehn Kilometer Strecke

Sanierungsarbeiten sollen Frostschäden vermeiden: Hünfeld bessert zahlreiche Straßen und Wege aus

Insgesamt zehn Kilometer Radwege- und Straßenstrecken müssen in den nächsten Wochen saniert werden. Der Magistrat der Stadt Hünfeld hat für dieses Vorhaben jetzt einen Auftrag an ein Fachunternehmen vergeben.

Hünfeld - Dabei geht es nach Angaben von Bürgermeister Benjamin Tschesnok (CDU) um die Sanierung von Fahrbahnrissen, die zu Frostschäden führen könnten. Das Auftragsvolumen beträgt fast 85.000 Euro.

Betroffen sind von den notwendigen Sanierungsarbeiten die Jahnstraße, die Kaiserstraße, der Wartburgring, die Beethovenstraße, der Richard-Wagner-Ring, die Friedrich-Ebert-Straße, die Bahnhofstraße, die Jahnstraße, der Steinweg und die Brahmsstraße in der Hünfelder Kernstadt (Kreis Fulda). Dort wurden bei Kontrollen Risse und Netzbildungen in der Fahrbahnoberfläche festgestellt.

Hünfeld: Stadt bessert zahlreiche Straßen und Wege aus

In Rückers sind dies die St.-Anna-Straße, die Ölgasse, der Schäfersberg, die Rote Hohle und die Kirnkuppenstraße. In Rudolphshan soll die Fachfirma in der Eichbergstraße und in Großenbach im Egerring tätig werden. In Michelsrombach sind der Königsküppel, die Pfordtgasse, die Schlitzer Straße und die Straße Am Rombach betroffen. In Malges ist es die Vogelsbergstraße, die Stendorfer Straße, die Elmenrodstraße, die Spessartstraße, die Meißnerstraße und die Knüllstraße. (Lesen Sie hier: Pater Tadeusz neue Seelsorger für Mackenzell)

In Oberrombach müssen die Oberfelder Straße und in Mackenzell der Kappmühlenweg, der Margarethenweg, die Berthostraße, der Hirzbergweg, die Wesbachstraße, der Wachtküppelweg, der Maulkuppenweg, die Milseburgstraße, der Birkenweg, der Heidelsteinweg, die Ehrenbergstraße und die Straße Am Kreuz saniert werden.

Das könnte Sie auch interessieren