1. Fuldaer Zeitung
  2. Hünfelder Land

Unfallflucht nach Kollision - Hersfelder verfolgt Fahrer aus Bebra bis zur Arbeitsstelle

Erstellt:

Ein 21-Jähriger aus Bad Hersfeld hat seinen Unfallgegner bis zu dessen Arbeitsstelle verfolgt.
Ein 21-Jähriger aus Bad Hersfeld hat seinen Unfallgegner bis zu dessen Arbeitsstelle verfolgt. © Daniel Karmann/dpa

Ein 21-Jähriger aus Bebra hat sich nach einem Verkehrsunfall am Freitagabend einfach aus dem Staub gemacht. Er hatte allerdings nicht damit gerechnet, dass sein Unfallgegner aus Hersfeld ihn verfolgen würde.

Bad Hersfeld - Wie die Polizei berichtet, hatte sich der Zusammenstoß zwischen dem VW Bus des 21-Jährigen aus Bebra und dem Skoda Fabia eines 21-jährigen Hersfelders am Freitagabend gegen 18 Uhr in Höhe eines Einkaufsmarktes in der Homberger Straße in Bad Hersfeld ereignet.

Hünfeld: Nach Zusammenstoß - Hersfelder verfolgt Unfallgegner bis zur Arbeit

Der Mann aus Bebra hielt nach der Kollision allerdings nicht an der Unfallstelle an, sondern fuhr unvermittelt weiter zu seiner Arbeitsstelle in einem Ortsteil von Neuenstein in der Nähe des Hünfelder Landes. „Bis hierhin wurde er von seinem Unfallgegner verfolgt“, schreibt die Polizei Osthessen zu dem Fall. Eine Streife der Polizeistation Bad Hersfeld traf die beiden Fahrer dort an und nahm den Fall auf.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Mann aus Bebra wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Die Beamten bitten Zeugen des Vorfalls, sich bei der Polizei Bad Hersfeld unter der Nummer (06621) 9320 zu melden. (akh)

Auch interessant