Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme
+
Zwischen Rasdorf und Hünfeld ist es am Donnerstag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der Verursacher flüchtete. (Symbolbild)

11.000 Euro Schaden

Unfall nach riskantem Überholmanöver - Verursacher flüchtet

Aufgrund eines riskanten Überholmanövers ist es am Donnerstag zwischen Rasdorf und Hünfeld zu einem Unfall gekommen, bei dem zwei Autos stark beschädigt wurden.

Rasdorf - Am Donnerstag, gegen 17.20 Uhr überholte ein Autofahrer auf der B84 aus Richtung Rasdorf kommend einen anderes Fahrzeug und beachtete dabei den Gegenverkehr nicht, teilte die Polizei mit.

Um einen Frontalzusammenstoß mit dem überholenden Auto zu verhindern, musste ein 19-jähriger aus Hünfeld seinen Audi durch eine Vollbremsung stark abbremsen und auf den Seitenstreifen ausweichen.

Hünfeld: Unfall nach riskantem Überholmanöver - Verursacher flüchtet

Ein hinter ihm fahrender 22-jähriger, ebenfalls aus Hünfeld stammender Autofahrer konnte ein Auffahren nicht mehr vermeiden. Beide Fahrzeuge wurden dabei stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro. (Lesen Sie hier: Siebenjähriges Kind bei Unfall verletzt - Auto gerät in Gegenverkehr)

Der überholende Autofahrer flüchtete vom Unfallort. „Durch Zeugen konnte jedoch das Kennzeichen des VW Caddy abgelesen werden“, berichtete die Polizei weiter. Wer weitere Hinweise geben kann, soll sich an die Polizeistation Hünfeld unter Telefon (06652) 96580 wenden. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren