Der Wella-Pavillon in Hünfeld bekommt neue Scheiben.
+
Der Wella-Pavillon in Hünfeld bekommt neue Scheiben.

Gegen Vandalismusschäden

Wella-Pavillon in Hünfeld bekommt für 30.000 Euro neue Scheiben

Die Stadt Hünfeld erneuert die Scheiben des Wella-Pavillons, damit sie weniger anfällig für Vandalismus sind. Die Kosten belaufen sich auf 30.000 Euro.

Hünfeld - Die Scheiben am Wella-Pavillon in Hünfeld müssen erneuert werden, meldet die Stadt in einer Pressemitteilung. Wie Bürgermeister Benjamin Tschesnok mitteilt, sollen die echten Sprossenfenster gegen sogenannte unechte Sprossen mit Verbundglasscheiben ausgetauscht werden, um Vandalismusschäden vorzubeugen.

Die Kosten für den Austausch der 32 Jahre alten Sprossenfenster betragen laut Stadt rund 30.000 Euro. Die bisherigen Sprossenfenster mit vielen kleinen Scheiben, die von Holzsprossen gehalten werden, sorgten immer wieder für hohe Reparaturkosten durch Schäden. Aufgrund der starken Witterungseinflüsse seien die Sprossen mittlerweile auch stark angegriffen.

Wella-Pavillon in Hünfeld bekommt für 30.000 Euro neue Scheiben

Um künftig solchen Beschädigungen vorzubeugen, habe sich der Magistrat für den Einbau von sogenannten unechten Sprossen mit Verbundglasscheiben entschieden. Bei den unechten Sprossen liegen die Sprossen im Inneren der Scheiben.

Dadurch werde auch die regelmäßige Reinigung wesentlich erleichtert. Außerdem seien diese Verbundfenster wesentlich stabiler und damit nicht so anfällig für Vandalismus. Mit der Frage hatte sich auch die Kulturkommission der Stadt Hünfeld befasst, die diese Entscheidung vorgeschlagen hatte. (lea)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema