Hermann-Josef Scheich (von links), Sabrina Mehler und Sebastian Klinzing. / Fotos: Karl-Heinz Burkhardt

HZ-Wahlforum: Scheich und Klinzing im Rededuell

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Eiterfeld - Kurz vor der Bürgermeisterwahl in Eiterfeld am 4. März sind beide Bewerber am heutigen Donnerstag im Wahlforum unserer Zeitung im Bürgerhaus Eiterfeld aufeinander getroffen.

Die Bürgermeisterkandidaten Sebastian Klinzing (CDU) und Hermann-Josef Scheich (parteiunabhängig) stellten sich bei dem HZ-Wahlforum den Fragen von HZ-Redaktionsleiterin Sabrina Mehler. Das Forum begann mit einer kleinen Fragerunde, in der die beiden Kandidaten nur mit „Ja“ oder „Nein“ antworten konnten. Beispiel: Schafft die SG Eiterfeld-Leimbach den Klassenerhalt?

Danach hatten Klinzing und Scheich die Gelegenheit ausführlicher ihre Pläne und Meinungen zu Themen wie der Finanzlage in Eiterfeld, gebührenfreie Kindergärten und Verkehrsbelastung vorzustellen. Die beiden antworteten aber auch auf private Fragen. So stellte sich unter anderem heraus, dass Klinzing besser grillen kann, Scheich dafür mehr über die Imkerei weiß.

Die Zuschauer erfuhren außerdem, dass der ein oder andere Brief aus Wiesbaden Scheich auf die Palme bringen kann. Klinzing ärgert sich hingegen über Menschen, die sich stets nur beschweren und nicht versuchen, die Situation zu verbessern. Zum Abschluss konnte das Publikum Fragen an die beiden Kandidaten richten. / mbl

Einen ausführlichen Bericht können Sie in der Freitagausgabe der Hünfelder Zeitung sowie im E-Paperlesen.

Das könnte Sie auch interessieren