Foto: Gemeinde

20 Jahre Laufzeit: EAM schließt Gaskonzessionsvertrag mit Eiterfeld

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Eiterfeld - In der Marktgemeinde Eiterfeld wird das Gasverteilnetz auch zukünftig von der EAM-Gruppe bereitgestellt, betrieben und unterhalten. Ein entsprechender Gaskonzessionsvertrag wurde am Dienstag im Rathaus unterschrieben.

Das teilte die Gemeinde am Dienstag mit. Zum Unterschriftstermin des neuen Konzessionsvertrages trafen sich im Rathaus Bürgermeister Hermann-Josef Scheich (parteiunabhängig) und der 1. Beigeordnete Hubert Schmelz (FWG) sowie Thomas Keil, Leiter des Regionalzentrums Mitte der EnergieNetz Mitte, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der EAM, und Jörg Gisselmann, Leiter der Netzregion Bebra.

Der Vertrag tritt laut Mitteilung am 1. Februar 2017 in Kraft und hat eine Laufzeit von 20 Jahren. „Damit setzen die Marktgemeinde Eiterfeld und die EAM-Gruppe ihre langjährige, bewährte Partnerschaft im Bereich der Energieversorgung fort“, heißt es weiter.

Der Bürgermeisterbetonte, dass sich die Kommune aufgrund des preisgünstigen, verbraucherfreundlichen, effizienten und umweltverträglichen Netzbetriebs für die EnergieNetz Mitte entschieden habe. „Uns ist es wichtig, mit einem verlässlichen Partner zusammen zu arbeiten, der eine sichere und zuverlässige Versorgung dauerhaft gewährleistet“, erklärte Scheich.

„Eine hohe Versorgungsqualität, Effizienz, Umweltverträglichkeit und nicht zuletzt regionale Verbundenheit sind die Werte, an denen wir uns bei der EAM orientieren“, betonte Thomas Keil und dankte für das entgegengebrachte Vertrauen: „Wir freuen uns über den Abschluss des Konzessionsvertrages und übernehmen die damit verbundene Verantwortung sehr gerne.“ Die Kommune erhält, so heißt es in der Mitteilung abschließend, von der EAM die gesetzlich höchstzulässige Konzessionsabgabe. / HZ, sar

Das könnte Sie auch interessieren