Ehrende und Geehrte beim Parlamentarischen Abend. / Foto: Sabrina Mehler

Jahrelanger Einsatz für Hünfeld: Parlamentarischer Abend mit zahlreichen besonderen Ehrungen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Beim Parlamentarischen Abend in Hünfeld wurde deutlich, wie viele Bürger sich ehrenamtlich kommunalpolitisch für die Stadt und ihre Ortsteile engagieren – und wie viele verschiedene Ehrungen Hünfeld zu vergeben hat. Eine der zahlreichen Auszeichnungen wurde am Samstag zum ersten Mal verliehen.

Von unserem Redaktionsmitglied Sabrina Mehler

In der vergangenen Wahlperiode seien in Hünfeld viele „zukunftsorientierte Entscheidungen“ getroffen worden, die die Stadt vorangebracht hätten, sagte Stadtverordnetenvorsteher Berthold Quell (CDU). Ausführlich sei zwischen den Kommunalpolitikern, Fraktionen und Bürgern diskutiert worden. „Manchmal wurde hart und heftig gerungen, aber immer im Sinne unserer Stadt und unserer Demokratie.“

Die Ehrenmedaille der Stadt Hünfeld, eine besondere und selten verliehene Auszeichnung, erhielt Dr. Friederike Lang. Sie war seit 1993 Kreistagsmitglied, und seit 1997 Mitglied des Kreisausschusses – und dort „Anwältin der Hünfelder Interessen“, würdigte Bürgermeister Stefan Schwenk (CDU) ihr Wirken.

Eine Premiere

44 Jahre war Franz-Josef Dietz Stadtverordneter, so lange wie noch keiner. Zudem wirkte der heute 80-Jährige im Aufsichtsrat der Stadtwerke und in der Betriebskommission des Eigenbetriebs. Seine aktive Zeit hatte 1972 begonnen, als sich nach der Gebietsreform Hünfelds Einwohnerzahl verdoppelte, es aber auch seine Stellung als Kreisstadt verlor.

Dietz habe die Entwicklung zu einer modernen, erfolgreichen Stadt mitgestaltet und verfüge über „einen Schatz an Erkenntnissen und Erfahrungen“, so Schwenk. Er sei immer da gewesen, wenn Hilfe gebraucht wurde. Dietz erhielt die Ehrenbezeichnung „Ehrenstadtverordneter“, die es bislang noch gar nicht gab. Die Gäste im Kolpinghaus würdigten ihn mit stehenden Ovationen.

Den kompletten Artikel lesen Sie im E-Paper und in der Hünfelder Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren