Foto: Rainer Ickler

Kleine Flugkünstler – Tausende Stare treffen sich zum Formationsflug

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld/Rückers - Es ist seit zwei Wochen ein besonderes Schauspiel über Rückers. Kurz vor 19 Uhr treffen sich 3000 bis 4000 Stare und starten gemeinsam zu Formationsflügen.

Die sich ständig verändernden Formen, die die Stare in den abendlichen Himmel zaubern, die wie wabernde dunkle Wolken aussehen, sind etwas Besonderes. Mal ähneln sie einem großen Ball, dann einer dicken Schlange, einer Gurke, und im nächsten Moment ähnelt die Wolke einer Taube.

Wolfgang Rieser vom NABU Petersberg erklärt, dass die Stare sich in einem Naturschutzgebiet bei Rückers aufhalten. Sie haben dort vorübergehend ihre Schlafplätze und sammeln sich zum abendlichen Formationsflug.

Meister des Manövers

Die glänzend schwarzen Vögel sind Meister im Manövrieren. Ihnen gelingen bei ihren gemeinsamen Flügen die tollsten Luftbilder. Jeder Star achtet dabei auf seine Nachbarn, und jede Richtungsänderung reißt somit auch den Schwarmgenossen mit. Die Summe der Einzelentscheidungen ergibt dann das, was als sich bewegende Wolke am Himmel wahrgenommen wird.

Nach rund 15 Minuten beenden die Stare ihre tollkühnen Flüge. So schnell wie sie gekommen sind, sind sie wieder in ihren Schlafplätzen verschwunden. /ic

Das könnte Sie auch interessieren