Symbolfoto: v.poth/Adobe Stock

Kommunalaufsicht bescheinigt: 100 Punkte für Hünfelder Haushalt

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

hünfeld - Die Kommunalaufsicht des Landkreises Fulda hat der Stadt Hünfeld eine uneingeschränkte, finanzielle Leistungsfähigkeit bescheinigt. Nach Mitteilung des Ersten Stadtrats Stefan Schubert (CDU) erreicht die Stadt Hünfeld nach dem Prüfungsraster der Kommunalaufsicht für ihren Haushalt 2019 100 von 100 möglichen Punkten.

Bei der Überprüfung werden laut einer Pressemitteilung der Stadt Hünfeld unter anderem das ordentliche Ergebnis und die Rücklagen, die Liquiditätsreserve, das Eigenkapital, die Verbindlichkeiten und der Zahlungsmittelfluss in einem Punktesystem bewertet. Nach Auswertung aller Indikatoren bescheinigt die Kreisbehörde der Stadt Hünfeld wie im Vorjahr 100 von 100 möglichen Punkten und damit die Ampelfarbe „grün“.

In dem Prüfungsbericht heißt es, dass die dauerhafte Leistungsfähigkeit der Stadt Hünfeld nach diesem Prüfraster als gesichert angesehen werde. Dies gelte auch mit Blick auf die mittlere Finanzplanung. Der Haushaltsplan 2019 sieht weder die Aufnahme von Krediten noch von Kassenkrediten zur Sicherung der kurzfristigen Liquidität vor.

Auch der Eigenbetrieb Abwasseranlagen wurde durch die Kreisbehörden geprüft. Auch diesem bescheinigt das Prüfungsergebnis nach den Worten von Schubert eine uneingeschränkte Leistungsfähigkeit mit 100 von 100 Punkten. Dort war allerdings die Genehmigung einer Kreditaufnahme in Höhe von 2,377 Millionen Euro zur Finanzierung von Investitionen vorgesehen. Das Prüfungsraster ergab allerdings, dass die Tilgungen jederzeit aus dem ordentlichen Haushalt gedeckt werden können.

Im Gegensatz dazu sind im städtischen Haushalt die Verbindlichkeiten sogar weiter reduziert worden. Diese betragen zum Ende des Haushaltsjahres 2019 nach der Planung nur noch rund 2,6 Millionen Euro, bei ordentlichen Erträgen von mehr als 35,5 Millionen Euro und ordentlichen Aufwendungen von 34,85 Millionen Euro. Nach dem Haushaltsplan rechnet die Stadt trotz der hohen Investitionen, beispielsweise für Kindergärten, Kinderspielplätze, Straßen und das Rathaus mit einem Überschuss von rund 700.000 Euro. / mlo

Das könnte Sie auch interessieren