Foto: Alisa Kim Göbel

85 Lichtbergschüler aus sechs Klassen verabschiedet

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Eiterfeld - Fein gekleidet und zurechtgemacht tummelten sich die Abgänger der Lichtbergschule Eiterfeld am Mittwochnachmittag in der Turnhalle, um Abschied zu nehmen von Klassenkameraden und Lehrern und um das letzte Zeugnis der weiterführenden Schule entgegenzunehmen.

Während Pfarrer Karl Josef Gruber die Schüler in seiner Predigt mit Adlern verglich, bereit zum Abheben, sprach Schulleiter Helmuth Herbst in seiner Rede an die Abschlussjahrgänge vom Schwimmen. „Ihr habt gezeigt, dass ihr schwimmen, also lernen könnt und euer Lebensweg breitet sich wie ein großes Meer vor euch aus“, so der Schulleiter zu den Abgängern.

Viele stehen nun auf einem Sprungbrett in die weitere schulische Ausbildung und manche schon auf dem Sprungbrett in das Berufsleben, so Herbst.

Mit einem Blick in eine nicht allzu entfernte Vergangenheit sprach Herbst den gelungenen Schulstreich an. „Ich habe erkannt, dass das Element Wasser beim Schulsturm eine wichtige Rolle spielt“, lachte er. Gleichzeitig bedankte er sich bei den 85 Schülerinnen und Schülern für den vorbildlichen Ablauf des Schulsturms.

Im Anschluss an den ökumenischen Gottesdienst, den Pfarrer Karl Josef Gruber und Dechant Markus Blümel gemeinsam gestaltet hatten, und an die Rede des Schulleiters sprach Schulsprecherin Pauline Gerhard zu ihren Klassenkameraden. Mit vielen ermutigenden Worten für die Zukunft hielt Gerhard auch inne, um den Augenblick zu beschreiben. „Ich weiß nicht, ob ich traurig sein soll, dass wir die Schule verlassen und ich Lehrer wie Schüler nicht mehr jeden Tag sehe, oder aber glücklich, weil uns etwas Neues erwartet.“

Einen besonders erfreulichen Moment bescherte Schulleiter Herbst, als er aus jeder Klasse die Klassenbesten auf die Bühne bitten konnte. Hagen Ulitzsch konnte aus seiner Klasse (H9a) Adriana Pllana, Emilia Nita und Larissa Schiffhauer gratulieren und Carola Schaar (H9b) überreichte Marlies Klamt, Niklas Bischof und Jan Wallbaum ein Präsent. Edda Fibich (R10a) gratulierte Kerstin Fischer, Tobias Rottluf und Maria Watzlawik, die mit einer Gesamtnote von 1,2 neben Yannik Frank (R10b), der ebenfalls eine 1,2 erreichte, konnte zur Jahrgangsbesten gekürt werden. Klassenlehrer Tobias Schubert (R10b) konnte Merlin Oss und Pauline Gerhard zu hervorragenden Noten gratulieren. Leila Nattmann, Maria Nattmann, Hanna Hau und Vincent Hartmann (G10) wurden von ihrem Klassenlehrer Thomas Budde für ihre guten Noten ebenfalls gewürdigt.

Lehrerin Patricia Strzyz konnte Anne Hartmann aus der Förderschulklasse BO für ihre hervorragende Leistung gratulieren. Neben den guten Noten wurden die Schülerinnen und Schüler auch für ihr Engagement um die Schule geehrt, sowie die besten Sportler. Neben den Musikanten aus dem Orchester und der Bigband konnten unzählige Bus- und Schülerlotsen ausgezeichnet werden und eine Schülerin verließ die Theater-AG.

Musikalisch umrahmt wurde die Entlassfeier in der Turnhalle vom Orchester der Lichtbergschule, welches für die Abgängerinnen und Abgänger in den Proben jedoch weiterhin einen Platz freihält. / akg

Das könnte Sie auch interessieren