Bei dem Unfall auf der B27 kippte ein voll geladener Milchlaster um.
+
Bei dem Unfall auf der B27 kippte ein voll geladener Milchlaster um.

Fahrer verletzt

Milchlaster kippt auf B27 um: Fahrbahn über anderthalb Stunden vollgesperrt

  • Ann-Katrin Hahner
    vonAnn-Katrin Hahner
    schließen

Die B27 war bei Haunetal/Rhina über anderthalb Stunden gesperrt. Der Grund: Ein umgekippter Milchlaster, der mehrere hundert Liter Milch auf der Fahrbahn verteilte.

Haunetal/Rhina - Der Unfall ereignete sich laut der Polizei Osthessen am Dienstag gegen 12 Uhr. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein Milchlaster auf Höhe des Parkplatz Rhina links von der Fahrspur ab und geriet in die Gegenfahrbahn. „Dabei fuhr er über den Radweg und den daneben liegenden Grünstreifen", schildert Polizeipressesprecher Dominik Möller.

Der Lkw geriet auf die Gegenfahrbahn und kippte dort um.

Dort krachte der Laster gegen zwei Verkehrszeichen und mehrere Bäume und kippte. Dabei wurde der 35-jährige Fahrer aus Hildburghausen Lasters so schwer eingeklemmt, dass er sich nicht selbst aus dem Führerhaus befreien konnte. Die Feuerwehr musste den Mann mit schwerem Gerät befreit werden. Der Fahrer wurde im Anschluss verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Milch des vollbetankten Lasters verteilte sich über die komplette Fahrbahn.

Durch den Unfall verteilte sich die Milch des vollbetankten Lasters über die Fahrbahn, so dass die Strecke wegen der Aufräum- und Bergungsarbeiten rund anderthalb Stunden voll gesperrt war. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 180.000 Euro. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema