Symbolfoto: pixarno/stock.adobe.com

Nach nur zehn Tagen: 35-Jähriger fährt neuen Fiat zu Schrott

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hünfeld - Ein 35 Jahre alter Mann aus Hünfeld hat seinen zehn Tage alten Fiat 500 an einen Baum gesetzt. Möglicherweise war der Fahrer dabei betrunken.

Der Mann ist am Mittwochabend in der Brunnenstraße gefahren, berichtet die Polizei. Dort sei der Wagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und anschließend gegen einen Baum geprallt. Der Fiat kippte um und blieb laut Polizei auf der Fahrerseite liegen.

Der Hünfelder konnte sich glücklicherweise selbst befreien. Bei der Unfallaufnahme sei bei dem Fahrer Alkoholgeruch festgestellt worden, weshalb die Beamten eine Blutentnahme anordneten.

Seinen neuen Fiat kann der Mann nun nicht mehr fahren. Nach Polizeiangaben entstand an dem Fahrzeug nämlich ein Totalschaden von 12.000 Euro. / lio

Das könnte Sie auch interessieren