Fotos: Michael Kram

„Natur – kraftvoll und stark – sanft und still“: Ausstellung des „Jungen Kunstkreises“ in Hünfeld

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

HÜNFELD - Die erste Gruppenausstellung von Künstlern des „Jungen Kunstkreis“ ist am Sonntag in Hünfeld in den Räumen der „Galerie im Bahnhof“ eröffnet worden. Der „Junge Kunstkreis“ Hünfeld feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen.

Zahlreiche Gäste kamen in die Galerieräume, um die erste von weiter folgenden Gruppenausstellungen zu besuchen. Die Kunstschaffenden des Kunstkreises in Hünfeld haben sich zu dieser Ausstellung mit dem Thema Natur beschäftigt. „Natur – kraftvoll und stark – sanft und still“, lautete das Motto.

Gegensatz zur Kultur

„Die Natur ist viel älter als der Mensch und sie hat sich völlig unabhängig von ihm nach ihren eigenen Gesetzen entwickelt“, so Barbara Stoor-Schwobe. Als Natur könne man all das bezeichnen, was nicht vom Menschen geschaffen wurde. Damit stehe die Natur im Gegensatz zur vom Menschen geschaffenen Kultur.

In den gezeigten Werken ging jeder Künstler seinem eigenen Bezug zur Natur nach und zeigte entsprechende Möglichkeiten der Auseinandersetzung und Darstellung zu diesem Thema.

Von realistisch bis abstrakt

Die präsentierten Bilder reflektieren die Natur, wie sie sich dem jeweiligen Künstler darstellt. Die Werke reichen von realistischen Darstellungen bis zu reduzierten, auch abstrahierten Impressionen. Auf der „Treppengalerie“ werden zudem Fotografien von Michael Kram ausgestellt. / mal

Die Ausstellung ist bis zum 27. März zu sehen. Die Öffnungszeiten sind mittwochs bis freitags von 16 bis 18 Uhr und sonn- und feiertags von 14.30 Uhr bis 16. 30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren