Foto: Chor

Vor neuen Herausforderungen: Jakobus-Kirchenchor zieht Bilanz

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

HÜNFELD - Ehrungen und Rück- und Ausblicke haben die Jahreshauptversammlung des Kirchenchors St. Jakobus geprägt.

Ein ereignisreiches Jahr steht dem Kirchenchor St. Jakobus bevor. Dies war Hauptthema in der Jahreshauptversammlung, zu der sich die Sängerinnen und Sänger getroffen haben.

Doch zunächst hielten Vorsitzende Ludmila Kout und Schriftführer Ulrich Hillenbrand Rückblick auf das vergangene Jahr. Viele Termine zur Mitgestaltung von Gottesdiensten hatten auf dem Programm gestanden. Nicht nur die Gestaltung an Ostern, Pfingsten und Weihnachten sondern viele andere Termine sind Pflicht und Tradition für den Chor.

Eine schöne Tradition

So ist es seit Jahren eine schöne Tradition bei einem Gottesdienst im Krankenhaus zu singen worüber sich Pater Schmittpeter jedes Jahr herzlich bedankt. Aber auch das Jubilate Konzert ist ein fester Termin im Kalender und dank der Unterstützung des Jugendchores und des Vokalensembles konnten hier die Zuhörer das bereits erlernte Kyrie und Gloria aus der Missa in C von Wolfgang Amadeus Mozart hören. Diese Messe ist Hauptbestandteil der wöchentlichen Proben und etlicher Zusatzproben in diesem Jahr.

„Spiel beim Abschied leise Mozart...“

Unter dem Motto „Spiel beim Abschied leise Mozart...“ singt der Chor zum Abschied von Pfarrer Peter Borta am Sonntag, dem 27. September um 16 Uhr dieses Werk in der St. Ulrich Kirche. Ebenfalls bei diesem Werk beteiligt sein werden die Sängerinnen und Sänger des Pfarrchors und des Kammerchors St. Martin in Bad Orb. Es ist ein gemeinsames Projekt was in beiden Orten aufgeführt wird. Hinzu kommen Solisten und Mitglieder der Kammerphilharmonie Mannheim.

Viele treue Sänger

Zu den Proben erwartet die Vorsitzende und der musikalische Leiter, Christopher Löbens, eine hohe Beteiligung und ein großes Engagement von allen. Nur so könne dieses Projekt gut gelingen, betonen sie.

Dass der Kirchenchor auf viele treue Sänger zählen kann zeigten die Ehrungen, die von der Vorsitzenden vorgenommen wurden. So wurden für 10 Jahre Silvia und Bernhard Golbach und Anette und Josef Kohlmann geehrt. Für 20 Jahre Ursula Petter, 30 Jahre Christine Hieret, 40 Jahre Karl-Hermann Giebel und Roswitha Stinner und für 60 Jahre Margot Jost.

Auf dem Programm standen nach dem Rückblick Neuwahlen des Vorstandes. Vorsitzende bleibt Ludmila Kout. / zi

Das könnte Sie auch interessieren