Archivfoto: Heiko Matz

Podiumsdiskussion zu Helmut Kohl am Dienstag auf Point Alpha

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Rasdorf - Zu einer Podiumsdiskussion über die politischen Weichenstellungen Helmut Kohls laden die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Point Alpha Stiftung am Dienstag, 18. Juli, ab 18 Uhr im Haus auf der Grenze ein. Das teilte der Landkreis Fulda mit.

Der ehemalige Ministerpräsident von Thüringen und Rheinland-Pfalz, Prof. Dr. Bernhard Vogel, und der frühere Sprecher der Bundesregierung, Friedhelm Ost, sowie der Bundestagsabgeordnete Christian Hirte werden über das Thema „Deutschland. Das nächste Kapitel. Helmut Kohl – Patriot, Brückenbauer und Zukunftsvisionär“ sprechen.

Unter den großen Staatsmännern der Bundesrepublik Deutschland nimmt der kürzlich verstorbene Bundeskanzler Helmut Kohl einen besonderen Platz ein, heißt es in der Pressemitteilung. Er sei sowohl Patriot als auch Europäer gewesen. Die Liebe zu Deutschland und der Wunsch nach Wiedervereinigung der geteilten Nation in Frieden und Freiheit seien für ihn untrennbar verbunden mit der Einigung Europas gewesen.

„Aufgabe der nachfolgenden Generationen in Deutschland ist es, diese Pfade weiter zu beschreiten, um der Zukunft neue erfolgreiche Kapitel hinzuzufügen“, ist in der Erklärung zu lesen. Gemeinsam mit dem Moderator Bernd Hilder wollen die Podiumsteilnehmer nach eigenen Angaben über die Bedeutung und das Vermächtnis Helmut Kohls ins Gespräch kommen.

Zugleich wollen sie der Frage nachgehen, welche zentralen Aufgaben zukünftig auf Politik, Gesellschaft und Kultur in Deutschland warten und wie diese gemeinsam gemeistert werden können. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Es wird um Anmeldung per E-Mail unter kas-thueringen@kas.de oder telefonisch unter der Nummer (0361) 65491 gebeten. / FZ

Das könnte Sie auch interessieren