„Deutschland ist eine gesunde Demokratie“

Tag der Deutschen Einheit: Theo Waigel erinnert auf Point Alpha an Wiedervereinigung

  • Hartmut Zimmermann
    VonHartmut Zimmermann
    schließen

Auf Point Alpha erinnerte der frühere Bundesfinanzminister Theo Waigel am Vorabend des Tags der Deutschen Einheit an die Wiedervereinigung.

Rasdorf - Dankbarkeit für die friedliche Wiedervereinigung stellte der frühere Bundesfinanzminister Theo Waigel (CSU) beim Festakt zum Tag der Deutschen Einheit am Point Alpha bei Rasdorf (Hessen) an den Anfang seiner Ansprache. Der 82-Jährige war Festredner bei der Veranstaltung, zu der die Point Alpha Stiftung am Vorabend des Feiertags eingeladen hatte. Vor dem Festakt war am Denkmal der deutschen Teilung der Toten an der innerdeutschen Grenze und der Opfer des DDR-Regimes gedacht worden.

Point Alpha: Zum Tag der Deutschen Einheit erinnert Theo Waigel an Wiedervereinigung

Als „Mitgestalter der Einheit“ hatte der hessische Innenstaatssekretär Stefan Heck, als Vorsitzender des Stiftungsrats, den Festredner willkommen geheißen. Waigel erinnerte in einer mit großem Applaus aufgenommenen Rede an den Mut der Menschen in der DDR, sich mit Kerzen und ohne Gewalt dem Unrechtsregime entgegenzustellen. „Sie haben auf den Weg gebracht, was wir heute begehen“, sagte Waigel.

Der ehemalige Bundesfinanzminister Theo Waigel erinnerte zum Tag der Deutschen Einheit auf Point Alpha an die Wiedervereinigung.

Er stellte die Friedliche Revolution auch in einen Zusammenhang mit den früheren, erfolglos gebliebenen Freiheitsbewegungen im einstigen Ostblock und strich die Bedeutung der USA als starker, vertrauensvoller Bündnispartner heraus. (Lesen Sie hier: Point-Alpha-Preis verliehen - Bouffier würdigt Alt-Ministerpräsident Bernhard Vogel)

Offizielle Feier

In Halle (Saale) findet in diesem Jahr der zentrale Festakt zum Tag der Deutschen Einheit statt. Bundeskanzlerin Angela Merkel, die eine Rede hält, und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier werden erwartet. Die Stadt in Sachsen hat zahlreiche Veranstaltungen rund um den 3. Oktober organisiert - von Konzerten über Ausstellungen bis hin zu Diskussionsrunden. (lea)

Der ehemalige Bundesfinanzminister Theo Waigel erinnerte zum Tag der Deutschen Einheit auf Point Alpha an die Wiedervereinigung.

Waigel wäre nicht Finanzminister gewesen, wenn er nicht auch die finanzielle Seite der Wiedervereinigung in den Blick genommen hätte. Diese sei „die größte Solidaritätsaktion, die es auf deutschem Boden je gegeben hat“. Ja, der Weg sei länger gewesen als gedacht und die Schritte hätten mehr gekostet, als man sich vorgestellt habe. „Aber heute ist ganz Deutschland eine gesunde Demokratie, ist Teil der westlichen Welt und der NATO und zudem ein Sicherheitsanker im internationalen Gefüge – ich bin sicher, dass das nicht zu viel gekostet hat“, zog Waigel eine positive Bilanz.

Der ehemalige Bundesfinanzminister Theo Waigel erinnerte zum Tag der Deutschen Einheit auf Point Alpha an die Wiedervereinigung.

Am Tag der Deutschen Einheit (Sonntag, 3. Oktober) findet um 11 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst im ehemaligen US-Camp Point Alpha statt. Einige Plätze sind noch frei und werden am Eingang der Gedenkstätte vergeben.

Rubriklistenbild: © Hartmut Zimmermann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema